Feuer in Murrhardt Brand flammt erneut auf

Die beiden benachbarten Häuser sind von den Bränden schwer beschädigt (Foto vom Montag). Foto: SDMG// Hemmann
Die beiden benachbarten Häuser sind von den Bränden schwer beschädigt (Foto vom Montag). Foto: SDMG// Hemmann

Am Montag hatte ein Feuer die Bewohner von zwei Mehrfamilienhäusern obdachlos gemacht – in der Nacht auf Mittwoch flammte der Brand erneut auf. Die Polizei hat eine Vermutung, wie es dazu kommen konnte.

Rems-Murr: Phillip Weingand (wei)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Murrhardt - In einem der beiden Gebäude, die am Montag von einem verheerenden Feuer in Murrhardt betroffen waren, hat es in der Nacht auf Mittwoch erneut gebrannt. Wie die Polizei mitteilt, brach in dem Haus an der Bahnhofstraße gegen 4.30 Uhr ein Feuer aus. Die Behörden vermuten, dass es durch ein bislang verborgenes Glutnest entstanden war. Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 21 Personen im Einsatz und konnte den Dachstuhl des Gebäudes löschen. Durch das Feuer habe keine Gefahr für umliegende Gebäude bestanden, so die Polizei.

Den Schaden schätzt die Polizei auf 700 000 Euro

Durch das Feuer in zwei direkt aneinander gebauten Mehrfamilienhäusern hatten am Montag 14  Menschen ihr Obdach und große Teile ihrer Habe verloren, zwei von ihnen wurden leicht verletzt. Die Stadt Murrhardt versucht nun, die Betroffenen in Wohnungen unterzubringen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf insgesamt 700 000 Euro.




Unsere Empfehlung für Sie