Ein 73-Jähriger befindet sich in einem Kellerraum seines Hauses, als ein Akku explodiert. Dies führt zu einem Brand. Der 73-Jährige kann sich unverletzt aus dem Haus retten. Beim Löschen erleidet ein Feuerwehrmann leichte Verletzungen.

In einem Kellerraum eines Wohnhauses im Wüstenbacher Weg in Aspach (Rems-Murr-Kreis) ist es am Samstagnachmittag zu einem Brand gekommen. Ursächlich war wohl die Explosion eines Akkus. Bei dem Brand entstand Schaden in Höhe von rund 100.000 Euro. Ein Feuerwehrmann wurde beim Löschen leicht verletzt.

 

Wie die Polizei berichtet, befand sich ein 73-Jähriger gegen 15.30 Uhr im Keller seines Wohnhauses, als der Akku, der gerade im Ladegerät war, explodierte. Durch die Explosion entstand ein Feuer, das in dem Kellerraum größere Brandschäden verursachte.

Der 73-Jährige konnte das Gebäude unverletzt verlassen. Das Wohnhaus ist derzeit nicht bewohnbar. Ein Feuerwehrmann erlitt bei den Löscharbeiten eine leichte Brandverletzung.