Filderstadt-Bernhausen Weitere Details zum Banküberfall

Der Bankräuber von Filderstadt ist in Untersuchungshaft. Foto: Alexander Hald/7 aktuell.de | Alexander Hald
Der Bankräuber von Filderstadt ist in Untersuchungshaft. Foto: Alexander Hald/7 aktuell.de | Alexander Hald

Am Dienstagmittag wurde in Bernhausen ein mutmaßlicher Bankräuber auf frischer Tat von der Polizei gestellt und festgenommen. Der Mann ist mittlerweile in Untersuchungshaft, auch zum Tathergang liegen neue Erkenntnisse vor.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Filderstadt-Bernhausen -

Der Mann, der am Dienstag in Filderstadt einen Bankraub versucht haben soll, ist mittlerweile in Untersuchungshaft.

Ein Polizeisprecher des zuständigen Polizeipräsidiums Reutlingen teilte am Mittwoch mit, der Tatverdächtige sei aufgrund verschiedener Delikte bereits polizeibekannt und vorbestraft. Die Staatsanwaltschaft habe Untersuchungshaft beantragt, ein Haftrichter ordnete diese am Mittwochnachmittag an.

Auch zum Tathergang liegen neue Erkenntnisse vor. Der 63-jährige Tatverdächtige soll, laut Polizeiangaben, in der Bankfiliale damit gedroht haben, eine Schusswaffe bei sich zu tragen, als er Mitarbeiter aufforderte, Bargeld herauszugeben. Gleichzeitig soll der Mann drei Angestellte der Filiale mit einem schusswaffenähnlichen Gegenstand bedroht haben.

Die Polizei konnte das Objekt nach der Festnahme sicherstellen, es stellte sich als ungefährlich heraus. Ebenso ging von einem Koffer, den der Verbrecher bei sich trug und der zunächst im Gebäude geblieben war, keine Gefahr aus. Spezialisten des Landeskriminalamts untersuchten ihn am Ort des Geschehens.

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen ermitteln wegen des Verdachts der versuchten schweren räuberischen Erpressung weiter gegen der 63-Jährigen.




Unsere Empfehlung für Sie