Fotoprobe der Verdi-Oper „Aida“ Mit Spannung erwartete Debüts bei den Salzburger Festspielen

Von Patricia Sigerist 

Nicht nur die Künstlerin und Filmemacherin Shirin Neshat wird ihr Debüt als Opernregisseurin geben. Sondern auch die Opernsängerin Anna Netrebko ist zum ersten Mal in der Titelrolle der Aida zu sehen.

Neuinszenierung der Oper „Aida“ von Verdi bei den Salzburger Festspielen Foto: Patricia Sigerist 24 Bilder
Neuinszenierung der Oper „Aida“ von Verdi bei den Salzburger Festspielen Foto: Patricia Sigerist

Salzburg - Unsere Fotografin Patricia Sigerist zeigt die ersten Eindrücke von der Fotoprobe der Verdi Oper „Aida“ bei den Salzburger Festspielen. Die mit größter Spannung erwartete Premiere bei dem weltgrößten Festival der Sparten Oper, Schauspiel und Konzert, dürfte am Sonntag, 6. August sein: Nicht nur die Künstlerin und Filmemacherin Shirin Neshat wird ihr Debüt als Opernregisseurin geben. (Übrigens widmet aktuell die Kunsthalle Tübingen Shirin Neshat noch bis 29. Oktober 2017 eine retrospektiv angelegte Einzelausstellung). Sondern auch die Opernsängerin Anna Netrebko ist zum ersten Mal in der Titelrolle der Aida zu sehen.

Ihr Ehemann Yusif Eyvasov ist, allerdings nicht an ihrer Seite, in der Rolle des Radames zu sehen. Bei der Fotoprobe war mit Yusif Eyvacovin als Radames und Vittoria Yea als Aida die alternierende Besetzung zu sehen. Anna Netrebko beobachtete die Probe vom Parkett aus. Die Wiener Philharmoniker werden vom Maestro Riccardo Muti dirigiert. Zudem rührt die Spannung bestimmt auch daraus, dass die letzte Aida-Inszenierung in die Jahre von Herbert von Karajan zurück reicht, seitdem wurde sie bei den Salzburger Festspielen nicht mehr aufgeführt. Mehr Information findet man unter www.salzburgerfestspiele.at




Unsere Empfehlung für Sie