Fragen und Antworten Warum ist Wohnen in Stuttgart so teuer?

Von Ann-Kathrin Schröppel 

Bezahlbarer Wohnraum in Stuttgart ist knapp und politische Maßnahmen, wie die Mietpreisbremse bleiben ohne Wirkung. Redakteurin Annika Grah spricht im Video über die Gründe und erklärt, welche deutsche Großstadt als Vorbild dienen könnte.

Stuttgart - Die Wohnraumproblematik in der Landeshauptstadt ist ein Dauerthema: steigende Mieten, zu wenig Sozialwohnungen oder eine nicht greifende Mietpreisbremse. Doch, warum ist die Wohnsituation in Stuttgart überhaupt so angespannt?

Fragen und Antworten

Redakteurin Annika Grah recherchiert und schreibt seit vielen Jahren über die Entwicklung des städtischen Wohnraums und kennt die damit zusammenhängende Problematik. Im Video erklärt Sie, warum Wohnen in der Landeshauptstadt vergleichsweise teuer ist, welche Maßnahmen die Politik ergreift und wie es um den sozialen Wohnungsbau in Stuttgart steht.

Lesen Sie hier: So entwickeln sich die Wohnkosten in Stuttgart

Angespannte Lage in Ballungsgebieten

In den meisten städtischen Ballungsgebieten ähnelt die Situation der in der Kesselstadt. Trotzdem gibt es Beispiele unter deutschen Großstädten, in denen sich die Wohnsituation in den letzten Jahren entspannt hat. In welcher Stadt Bürger wieder bezahlbaren Wohnraum finden und welche Gründe zu dieser Besserung führten, wird ebenfalls im Video thematisiert.

Sonderthemen