Frankfurt am Main Neunjähriger will mit Auto der Eltern zum Spielplatz – Unfall

Nach nur etwa 50 Metern endete die Fahrt der Kinder (Symbolbild). Foto: imago images/Fotostand/Fotostand / K. Schmitt
Nach nur etwa 50 Metern endete die Fahrt der Kinder (Symbolbild). Foto: imago images/Fotostand/Fotostand / K. Schmitt

Ein Junge will den Weg zum Spielplatz lieber mit dem Auto zurücklegen als zu Fuß. Sein Mitfahrer: der fünf Jahre alter Bruder. Weit kommen die beiden nicht.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Frankfurt am Main - Den Weg zum nahen Spielplatz hat ein Neunjähriger in Frankfurt am Main lieber mit dem Auto der Eltern als zu Fuß zurücklegen wollen. Am Samstag habe sich der Schüler deshalb den Autoschlüssel der Eltern genommen und sei zusammen mit seinem fünf Jahre alten Bruder losgefahren, teilte die Frankfurter Polizei am Montag mit.

Nach nur etwa 50 Metern endete die Fahrt demnach allerdings bereits wieder - der Neunjährige fuhr in ein am Straßenrand geparktes Auto. An beiden Autos entstand ein Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro, die beiden Kinder blieben aber unverletzt.




Unsere Empfehlung für Sie