Frau in Bayern getötet Mutmaßlicher Mörder in Spanien festgenommen

Von red/dpa 

Der mutmaßliche Mörder einer 20-Jährigen aus dem niederbayerischen Freyung ist in Spanien festgenommen worden. Die Leiche der Frau wurde in einem Plastiksack gefunden. Den kleinen Sohn hat er mit auf seine Flucht genommen.

Der mutmaßliche Mörder einer 20-Jährigen aus Niederbayern ist in Spanien festgenommen worden. (Symbolbild) Foto: dpa
Der mutmaßliche Mörder einer 20-Jährigen aus Niederbayern ist in Spanien festgenommen worden. (Symbolbild) Foto: dpa

Freyung - In einem Plastiksack hat eine Frau in Bayern die Leiche ihrer Tochter gefunden. Die 20-Jährige aus Freyung in der Nähe von Passau wurde nach Angaben der Polizei Opfer eines Gewaltverbrechens. Tatverdächtig war der Lebensgefährte der getöteten Frau. Dieser wurde nun in Spanien von der Polizei gefunden und festgenommen.

Der kleine gemeinsame Sohn des Paares, den der Mann auf seiner Flucht bei sich hatte, ist wohlauf. „Der Schutz des Kindes hatte für uns immer oberste Priorität“, teilte die Polizei am Samstag mit. Der 22 Jahre alte Tatverdächtige wurde nach intensiven Fahndungsmaßnahmen im spanischen Küstenort Lloret de Mar festgenommen.

Bei der Festnahme befand sich auch der 18 Monate alte Sohn bei seinem Vater. Ihm gehe es gut, er befinde sich derzeit in einer spanischen Jugendhilfeeinrichtung und werde demnächst nach Deutschland gebracht, hieß es.