Freibad Rosental in Stuttgart-Vaihingen Nach Überschwemmung bleibt Bad bis zum 12. August geschlossen

Von bb 

Nach dem Unwetter mit sintflutartigen Regenfällen am Montag muss das Freibad Rosental in Stuttgart-Vaihingen bis zum 12. August geschlossen bleiben. Der Sindelbach hatte die Liegewiese und alle Becken des Freibades überschwemmt.

Nach den sintflutartigen Regenfällen am Montag muss das Freibad Rosental in Stuttgart-Vahingen bis zum 12. August geschlossen bleiben. Das teilte die Stadt Stuttgart am Dienstag mit. Foto: www.7aktuell.de | Oskar Eyb 44 Bilder
Nach den sintflutartigen Regenfällen am Montag muss das Freibad Rosental in Stuttgart-Vahingen bis zum 12. August geschlossen bleiben. Das teilte die Stadt Stuttgart am Dienstag mit. Foto: www.7aktuell.de | Oskar Eyb

Stuttgart-Vaihingen - Nach dem Unwetter mit sintflutartigen Regenfällen am Montag muss das Freibad Rosental in Stuttgart-Vahingen bis zum 12. August geschlossen bleiben. Das teilte die Stadt Stuttgart am Dienstag mit. Am Montag war der Sindelbach übergelaufen und hatte die Liegewiese sowie sämtliche Becken des Freibades überflutet.

Nach einer ersten Bestandsaufnahme der Bäderbetriebe Stuttgart müssen die Becken entleert und gereinigt und die Schwimmbadtechnik fachmännisch getrocknet werden. Um Auftriebsschäden an den Schwimmbecken zu vermeiden, muss jedoch vor der Entleerung abgewartet werden, bis sich das derzeit noch hoch stehende Grundwasser auf das normale Niveau abgesenkt hat.

Die Kosten für die Wiederbefüllung und anschließende Aufheizung der Becken schätzt die Stadt auf zirka 18.000 Euro. Zusätzlich summieren sich die Kosten für die Schadensbeseitigung der technischen Anlagen auf schätzungsweise 10.000 bis 12.000 Euro.

Als Wiedereröffnungstermin peilt die Stadt den 12. August an. Die Badewassertemperatur von 23 Grad wird aber erst einige Tage später erreicht werden. Aufgrund der anzunehmenden Schäden an den Elektroschaltschränken muss vorerst auf einige Attraktionen, wie die Sprudelliegen, verzichtet werden.

Die Technik der Großrutsche ist unversehrt und kann mit Öffnung des Freibads wieder genutzt werden.

 




Unsere Empfehlung für Sie