Frontalcrash in Berglen Bei Glätte zu viel Tempo – zwei Kinder unter den Verletzten

Von red 

Ein junger Autofahrer ist auf einer rutschigen Straße viel zu schnell unterwegs. Dann gerät der 18-Jährige in Berglen in den Gegenverkehr. Vier Menschen erleiden Verletzungen, darunter auch zwei Kinder.

In Berglen im Rems-Murr-Kreis hat sich ein schlimmer Unfall ereignet. Foto: 7aktuell.de/Lermer 6 Bilder
In Berglen im Rems-Murr-Kreis hat sich ein schlimmer Unfall ereignet. Foto: 7aktuell.de/Lermer

Berglen - Beim Frontalzusammenstoß zweier Autos in Berglen (Rems-Murr-Kreis) sind insgesamt vier Menschen verletzt worden – darunter auch zwei Kinder.

Ein 18-jähriger Audi-Fahrer war am Mittwoch um 13 Uhr auf der K 1872 zwischen Birkenweißbuch und Kottweil unterwegs, wie die Polizei mitteilt. In einer Rechtskurve kam er wegen erhöhter Geschwindigkeit auf der rutschigen Straße ins Schleudern und krachte in den Gegenverkehr.

Der entgegenkommende Passat-Fahrer konnte den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Rettungskräfte brachten den Unfallverursacher mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Ebenso den VW-Fahrer und die zwei Kinder in seinem Fahrzeug, die leichte Verletzungen erlitten. Die total beschädigten Autos wurden abgeschleppt. Die Schäden an den Autos belaufen sich auf etwa 20.000 Euro.