Frontalzusammenstoß mit Stadtbahn in Stuttgart Beifahrerin schwebt in Lebensgefahr

Von rec 

Am Mittwochabend gegen 18.50 Uhr ist eine 33-jährige Frau bei einem Zusammenstoß eines VW mit einer Stadtbahn der Linie U 12 lebensgefährlich verletzt worden. Der 35 Jahre alte Fahrer des Unfallwagens wurde schwer, der 54-jährige Stadtbahnfahrer leicht verletzt.

Ein schwerer Unfall hat sich an der Nordbahnhofstraße in Stuttgart ereignet. Foto: SDMG 8 Bilder
Ein schwerer Unfall hat sich an der Nordbahnhofstraße in Stuttgart ereignet. Foto: SDMG

Stuttgart - Lebensgefährliche Verletzungen hat am Mittwochabend gegen 18.50 Uhr bei einem Frontalzusammenstoß eines VW mit einer Stadtbahn der Linie U 12 eine 33-jährige Frau erlitten. Sie saß als Beifahrerin im Wagen eines 35 Jahre alten Mannes, der mit seinem Wagen bei der Fahrt auf der Nordbahnhofstraße in Richtung Nordbahnhof ins Gleisbett geraten und dort mit einer in Richtung Pragstraße fahrenden Stadtbahn zusammengestoßen war.

Stadtbahn musste mit hydraulischen Hilfsmitteln angehoben werden

Die 33-Jährige wurde nach Auskunft der Polizei bei dem Unfall im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Dazu musste die Stadtbahn mit hydraulischen Hilfsmitteln angehoben werden. Der Fahrer des VW, der zunächst ebenfalls im Fahrzeug eingeklemmt war, konnte sich selbst aus dem Auto befreien. Er wurde schwer verletzt. Mit leichten Verletzungen kam der 54 Jahre alte Fahrer der Stadtbahn davon, Fahrgäste in der Bahn wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach Auskunft der Polizei auf rund 80 000 Euro.

In der Folge des Unfalls war der Stadtbahnverkehr auf der Linie U 12 bis in die späten Abendstunden unterbrochen.




Unsere Empfehlung für Sie