Die leckeren Frühstücksflocken werden auf der ganzen Welt gegessen, doch entstanden sind sie durch Zufall. Die Brüder Kelloggs erfanden gemeinsam die weltbekannten Cornflakes, zerstreiten sich jedoch später wegen unterschiedlicher Visionen für ihr Unternehmen.

Stuttgart - Jeder kennt sie, viele lieben sie und von zahlreichen Frühstückstischen auf der Welt sind die Cornflakes nicht mehr wegzudenken. Doch die Entstehungsgeschichte der Maisflocken ist skurriler als man denkt. Die beiden Brüder John und Will Kellogg erfanden die Cornflakes eher zufällig und ahnten noch nicht, dass die gemeinsame Entdeckung einen Familienstreit zur Folge haben würde.

Wie wurden Cornflakes erfunden?

Der Arzt John Harvey Kellogg behandelte im Jahr 1875 zahlreiche Patienten in seiner Klinik in Battle Creek. Dr. Kellogg machte es sich zur Aufgabe seine Patienten an einen gesunden Lebensstil heranzuführen. Viele litten unter Stress und Hektik und hatten mit Verdauungsproblemen zu kämpfen. John Kellogg therapierte sie mit Frühsport, Eisbädern, Elektroschocks und strikter Ernährung.

Wieso wurden Cornflakes erfunden? Der Diätspezialist tischte seinen Patienten stets Brei aus Brot und Getreide auf. In der Küche des Sanatoriums wurde immer nach neuen Diätmahlzeiten gesucht und mit Lebensmitteln experimentiert.So entdeckte John Kellogg eines Tages, gemeinsam mit seinem Bruder Will Keith Kellogg, einen getrockneten Rest Weizenteig in einer Schüssel. Den Brüdern kam die Idee, den Teigrest durch Rollen zu drehen, wodurch Flocken entstanden. Diese Flocken, gebacken im Ofen, servierte John Kellogg seinen Patienten zum Frühstück.

Cornflakes zum Abnehmen?

Die Brüder Kellogg gründeten die „Sanitas Food Company“, um die Granose, wie sie die Flocken nannten, auch außerhalb der Stadt verkaufen zu können. Will Kellogg wollte das Unternehmen vergrößern und feilte an Möglichkeiten das Rezept zu verbessern. Als Will den Frühstücksflocken Zucker hinzufügte, um den Geschmack zu verbessern, entbrannte ein Streit zwischen den Brüdern. John, der in seiner Klinik einen gesunden Lebensstil predigte und Kaffee, Zucker und anderen Sünden abgeschworen hatte, fühlte sich von seinem Bruder verraten. Will jedoch, wollte die Frühstücksmahlzeit der breiten Masse zugänglich machen und begann sich von seinem älteren Bruder zu lösen.

So trennten sich ihre Wege und Will Kellogg gründete eine eigene Firma zum Verkauf seiner Cornflakes für Jedermann. Die Produktion der "Battle Creek Toasted Corn Flake Company" beläuft sich anfangs auf circa 1000 Packungen. Doch bereits ein Jahr später vervierfachen sich die Produktionszahlen.

1906 entschied letztendlich ein Gericht, welcher der beiden Brüder den Namen „Kellogg“ für seine Produkte verwenden darf. Will Keith Kellogg gewann den Streit um den Familiennamen und legte so den Grundstein für das Kelloggs Imperium. Bereits 1909 werden mehr als 120.000 Packungen produziert und Kellogg beginnt die Produktpalette zu erweitern. Vier Jahre später beginnt das Unternehmen international zu expandieren. 

Verschiedenste Cornflakes Sorten

Vom einstigen Diät-Frühstück zu zahlreichen verschiedenen Cornflakes Sorten - die gelben Knusperflocken sind heute in verschiedensten Variationen erhältlich. Cornflakes ohne Zucker oder gezuckert, mit Schokoladengeschmack, in Schokoladentafeln oder auch gebacken zu Cornflakes Plätzchen. Heute verkauft Kelloggs in mehr als 180 Ländern über 50 verschiedene Produkte und ist von vielen Frühstückstischen nicht mehr wegzudenken. 

Lesen Sie mehr zum Thema

Erfindung Frühstück