Fußball-Bezirksliga Zweites Saisonspiel, zweiter Sieg

Von Harald Landwehr 

Der SV Fellbach II bezwingt in der Bezirksliga daheim die Gäste vom SC Korb mit 2:0.

In der elften Spielminute verwandelte Marcello Vulcano einen Eckstoß des Teamgefährten  zum 1:0. Foto: Patricia Sigerist
In der elften Spielminute verwandelte Marcello Vulcano einen Eckstoß des Teamgefährten zum 1:0. Foto: Patricia Sigerist

Fellbach - Der Klassenverbleib der Fußballer des SV Fellbach II kam in der vergangenen Saison nur deshalb zustande, weil die TSG Backnang ihre zweite Mannschaft aus dem Spielbetrieb zurückzog und die Fellbacher doch noch in die Relegation durften. Diesmal klappt es schon zu Beginn besser. Zum Auftakt gewann die Mannschaft gegen den SG Schorndorf mit 3:2. Und am Sonntag hat sie vor etwa 100 Zuschauern den SC Korb mit 2:0 besiegt. Der Trainer Verim Kica sagte nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel: „Ich sehe seit Wochen, dass wir deutlich mehr Qualität im Kader haben. Er ist mit dem Kader aus der vergangenen Saison nicht zu vergleichen.“ Im Vorjahr hatte es, nur zum Vergleich, bis zum zwölften Spieltag Ende Oktober gedauert, bis der SV Fellbach II in der Bezirksliga sechs Punkte auf dem Konto hatte, am Ende waren es gerade 21 Zähler.

Mit den Gästen am Sonntag hatte der SV Fellbach II wenig Probleme. „Wir hätten noch deutlicher gewinnen können, aber ich will nicht erwarten, dass schon alles gelingt“, sagte Verim Kica, der mit ansehen musste, wie der Zugang Dogacan Gitti (von der TSG Backnang II) fünf Minuten vor Schluss die Chance zum 3:0 vergab, weil er beim Strafstoß, nach einem Foul an Jonas Weinle, ausrutschte und den Ball über das Tor schoss.

Für die Entscheidung hatte zuvor zweimal das Duo Altin Gashi und Marcello Vulcano gesorgt. In der elften Spielminute köpfte Marcello Vulcano einen Eckstoß des Teamgefährten zum 1:0 ins Tor. Sieben Minuten nach der Pause spielte der 19-jährige Altin Gashi einen Pass zu seinem vier Jahre älteren Nebenmann, den dieser zum zweiten Treffer nutzte. SV Fellbach II: Kögel – Meyer, Schmidt, Wirth, Koroll (60. Cristaldi), Gitti, Erdogmus (77. Lucas Weinle), Gashi, Nakamura (46. Jonas Weinle), Vulcano (67. Güner), Paul Schmid.

Unsere Empfehlung für Sie