Fußball-Landesliga Das Echterdinger Erfolgsgeheimnis

Hält der eigene Lauf an? Der Echterdinger Trainer Giuseppe Iorfida hofft darauf. Foto: Yavuz Dural
Hält der eigene Lauf an? Der Echterdinger Trainer Giuseppe Iorfida hofft darauf. Foto: Yavuz Dural

Die Vorschau zum Spieltag. Der Spitzenreiter TV Echterdingen spielt schon am Freitagabend im Gipfelduell. Derweil steht in Plattenhardt ein weiterer Neuzugang fest.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Filder - Gerade erst hat der TV Echterdingen seit langer Zeit wieder einmal die Tabellenführung der Fußball-Landesliga übernommen. Doch nun wartet auf die Gelb-Schwarzen zum Auftakt der nächsten englischen Woche am Freitagabend eine knifflige Aufgabe. Die Begegnung in Stammheim ist überraschend das Gipfelduell des Spieltags. Der Dritte trifft auf den Ersten. Auswärts unterwegs sind am Wochenende der noch sieglose SV Bonlanden sowie der TSV Plattenhardt. Bei den Weilerhau-Kickern könnte ein kurzfristig verpflichteter weiterer Neuzugang gleich sein Debüt geben.

SC Stammheim – TV Echterdingen (Freitag, 19.30 Uhr)

Stammheim, Oberensingen, Ebersbach. So lauten die drei nächsten Aufgaben innerhalb von zehn Tagen für den frischgebackenen Tabellenersten TV Echterdingen, der zuletzt mit seinem dritten Sieg in Serie, einem furiosen 5:0 zuhause gegen den TSV Neu-Ulm, an die Spitze gestürmt ist. Vor der Saison hatte von den Experten keiner die Gelb-Schwarzen so richtig auf dem Zettel. Was macht sie plötzlich so stark? „Das Geheimnis unseres Erfolgs aus meiner Sicht ist: Es gibt schlicht kein Geheimnis“, sagt der Echterdinger Trainer Giuseppe Iorfida. Vielmehr seien es die viel zitierten Rädchen, die aktuell in seinem Aufgebot perfekt ineinandergreifen. „Obendrein gilt bei uns in dieser Saison, dass wir immer nur von Spiel zu Spiel zu denken und uns immer nur auf unseren nächsten Gegner fokussieren – auch wenn das unspektakulär klingen mag“, sagt Iorfida.

Dieser nächste Gegner ist nun der SC Stammheim, der durch seinen 2:1-Auswärtserfolg im Nachholspiel am Dienstagabend in Köngen ebenfalls den dritten „Dreier“ in Serie eingetütet hat und jetzt vor eigener Kulisse die Echterdinger in der Tabelle sogar überflügeln kann – einen Heimsieg vorausgesetzt. Verzichten muss Iorfida im Duell zwischen den beiden Mannschaften der Stunde auf seinen erst vor Kurzem von einer Virusinfektion genesenen Kapitän Dennis Garcia-Franco sowie weiterhin auf Felix Winkler (beide Urlaub) und Florian Dölker (beruflich verhindert). Zurück aus dem Urlaub ist dagegen der Ex-Profi Rui Tiago Caldas de Carvalho. Der Neuzugang aus Backnang hat bisher nur in einer Partie mitgewirkt, am ersten Spieltag.

TSV Neu-Ulm – SV Bonlanden (Samstag, 15.30 Uhr)

Nach dem Gastspiel am Samstag in Neu-Ulm geht es für den SV Bonlanden in der englischen Woche daheim gegen Stammheim und dann beim TSV Oberensingen um Punkte. Einstweilen blicken die Filderstädter auf eine verrückt anmutende Tabelle: Im Keller stehen sie selbst, der TSGV Waldstetten und die besagten Oberensinger – drei Mannschaften, die in den vergangenen Jahren jeweils zu den Titelfavoriten gehört hatten und nun einen klassischen Fehlstart hingelegt haben. Immerhin: zuletzt waren die Bonlandener nah dran am ersten Saisonsieg, ehe beim 3:3 gegen den TSV Bad Boll selbst eine dreimalige Führung nicht reichte.

„Mit nur zwei Punkten aus vier Spielen sollten wir jetzt schleunigst anfangen, eine positive Serie zu starten“, sagt der Co-Trainer Roger Bay vor dem anstehenden Auftritt an der Donau. Ähnlich dürften das aber auch die Gastgeber sehen, die zuletzt bei ihrer 0:5-Schlappe in Echterdingen chancenlos waren. Klar ist, dass die Bonlandener mit einer veränderten Startelf in die Begegnung gehen werden. Die Verteidiger Sascha Häcker und Mike Baradel fehlen urlaubsbedingt.

TSGV Waldstetten – TSV Plattenhardt (Sonntag, 15 Uhr)

Durch ihren 3:2-Zittersieg gegen den TSV Deizisau sind die Plattenhardter Fußballer auf den achten Tabellenrang vorgerückt. Nun, am Sonntag, wollen sie im Auswärtsspiel beim schwach in die Runde gestarteten vermeintlichen Titelanwärter Waldstetten nachlegen. Danach geht es am Mittwochabend zuhause gegen Bad Boll und anschließend nach Neu-Ulm. „Wir wollen die Gunst der Stunde nutzen, um unser Polster auf die Abstiegszone zu vergrößern“, sagt der Abteilungsleiter Sascha Krammer.

Allerdings haben sich die Personalsorgen von Trainer Antonino Rizzo vergrößert. So fallen in dem Ex-Profi Jose-Alex Ikeng (Sehnenabriss im Oberschenkel) und Duje Tokic (Adduktorenverletzung) zwei wichtige Stützen längerfristig aus. Für Abhilfe könnte der aus dem Urlaub zurückgekehrte Mannschaftskapitän Emre Göcer sorgen. Zudem steht der erst vor zwei Tagen verpflichtete Neuzugang Elvir Gashi vor seiner Premiere im neuen Trikot.

Gashi? Richtig, jener Spieler der kurz vor dem Saisonstart beim Staffelrivalen TV Echterdingen aussortiert worden ist, aus „Einstellungsgründen“. Nun steht der 23-jährige Außenbahnakteur bei den Filderstädtern vor einem sportlichen Neuanfang.




Unsere Empfehlung für Sie