Fußball Landesliga Erst überrascht, dann überrollt in Ehningen

Von  

Giuseppe Stanzu, Co-Trainer der Landesliga-Fußballer des TV Oeffingen hat am Sonntag den im Urlaub weilenden Haris Krak vertreten und ein 0:6-Debakel (0:2) beim gleichklassigen TSV Ehningen erlebt.

Giuseppe Stanzu war bedient. Foto: Patricia Sigerist
Giuseppe Stanzu war bedient. Foto: Patricia Sigerist

Oeffingen - Giuseppe Stanzu war bedient. Der Co-Trainer der Landesliga-Fußballer des TV Oeffingen hat am Sonntag den im Urlaub weilenden Haris Krak vertreten und ein 0:6-Debakel (0:2) beim gleichklassigen TSV Ehningen erlebt. „Wir kamen mit der aggressiven Spielweise der Gastgeber nicht klar. Ich glaube, dass sich bei uns einige über das flotte Tempo im Spiel der Ehninger gewundert haben“, sagte er.

Die bisherigen vorbereitenden Begegnungen auf die Saison, die für die Oeffinger am Samstag, 15.30 Uhr, mit einem Heimspiel in der ersten Runde im Verbands-Pokal gegen den Liga-Rivalen SV Kaisersbach beginnt, waren gegen Mannschaften aus der Kreis- und der Bezirksliga gewesen. Die Partien hatten die Oeffinger souverän für sich entschieden. Also hatte sich Haris Krak, der Trainer der Landesliga-Fußballer des TV Oeffingen, vom ersten Test gegen einen gleichklassigen Gegner brauchbare Erkenntnisse über den Zustand der Mannschaft erhofft. Doch was ihm sein Kollege nach dem Spiel gegen den TSV Ehningen, bei Abbruch der vergangenen Saison Tabellenführer in der der Landesliga (Staffel 3), telefonisch nach Bosnien berichtete, hat ihm nicht gefallen. „Wir waren überrascht und wurden überrollt. Als es nach sieben Minuten 0:2 stand, ließen alle die Köpfe hängen. Es war nicht nur vom Tempo her zu wenig von uns“, sagte Giuseppe Stanzu.

Am Mittwoch, 19.30 Uhr, testet der TVOe noch einmal. Gegner auf dem Tennwengert ist dann der TSV Bad Boll, der ebenfalls in der Landesliga spielt.

Unsere Empfehlung für Sie