Fußball- Verbandsliga/Landesliga Pokalspiel, Pflichtspiel, Testspiel

Das Fußball-Team des SV Fellbach, um den Cheftrainer Giuseppe Greco, spielen zum Auftakt des württembergischen Pokalwettbewerbs beim SV Neresheim. Foto: Patricia Sigerist
Das Fußball-Team des SV Fellbach, um den Cheftrainer Giuseppe Greco, spielen zum Auftakt des württembergischen Pokalwettbewerbs beim SV Neresheim. Foto: Patricia Sigerist

Der Verbandsliga-Aufsteiger SV Fellbach gastiert beim SV Neresheim, die Oeffinger erwarten am Sonntag den TSV Schornbach.

Rems-Murr: Thomas Rennet (ren)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Fellbach - Die einen sind im Urlaub, andere kommen zurück oder verabschieden sich gerade: Der Kader steht, die Verbandsliga-Vertretung des SV Fellbach befindet sich zurzeit dennoch im steten Wandel. Und mitten in der Reisezeit beginnt die Saison. An diesem Samstag, 17 Uhr, tritt das Fußball-Team um den Cheftrainer Giuseppe Greco zum Auftakt des württembergischen Pokalwettbewerbs beim SV Neresheim an. Nächsten Samstag, 10. August, steht um 15.30 Uhr das erste Ligaspiel in diesen Sommerferien gegen den 1. FC Normannia Gmünd bevor.

Giuseppe Greco zieht jetzt seinen Nutzen daraus, dass er einen großen Kader mit insgesamt 28 Akteuren zusammengestellt hat. So wird er nach Lage der Dinge auch im Ostalbkreis beim Landesliga-Verbund des SV Neresheim, Aufsteiger wie der SV Fellbach, 17 oder 18 davon beisammen haben. Mit dem verfügbaren Teil des Aufgebots will der 39-Jährige die erste Pokalaufgabe bewältigen. Anders als im Vorjahr, damals unterlag die Fellbacher Mannschaft dem TSV Crailsheim mit 0:3. „Für mich ist das Pokalspiel definitiv ein Pflichtspiel“, sagt Giuseppe Greco. „Wir wollen im Pokal zusätzliche Spielpraxis sammeln“ – auch im weiteren Geschehen.

In der vergangenen Saison endete der Weg im württembergischen Pokalwettbewerb für die Landesliga-Fußballer des TV Oeffingen erst im Achtelfinale. Mit 2:5 (0:1) verloren sie Anfang Oktober 2018 auf dem heimischen Tennwengert gegen den Regionalliga-Vertreter SSV Ulm. Jetzt beginnt der Spaß von vorne – mit einem Heimspiel am Sonntag, 15 Uhr, gegen den Ligakonkurrenten TSV Schornbach. In der vergangenen Landesliga-Saison musste die Mannschaft um den Trainer Haris Krak zwei Niederlagen gegen den Pokalgegner hinnehmen. Daheim unterlag der TVOe im Hinspiel mit 1:2, auswärts gar mit 0:4. „Ich sehe die Partie einfach als ein weiteres Testspiel, bevor die Saison losgeht“, sagt Giuseppe Stanzu, der Co-Trainer, der den urlaubenden Haris Krak an der Seitenlinie vertritt.

Unsere Empfehlung für Sie