Fußball-Verbandsliga Robin Binder kehrt zurück

Von Maximilian Hamm 

Der Fellbacher wechselt nach eineinhalb Jahren beim SV Breuningsweiler zum SVF.

Robin Binder kehrt in der Winterpause zum SV Fellbach zurück. Foto: Patricia Sigerist
Robin Binder kehrt in der Winterpause zum SV Fellbach zurück. Foto: Patricia Sigerist

Fellbach - Als der Trainer Giuseppe Greco vor der Saison 2018/2019 zu den Fußballern des SV Fellbach in die Landesliga kam, war Robin Binder gerade gegangen. Den Offensivspieler hatte es zum damaligen Aufsteiger SV Breuningsweiler in die Verbandsliga gezogen. Doch bereits nach einer Spielzeit haben die beiden Teams die Ligen getauscht, und Robin Binder tauscht jetzt erneut sein Trikot. Er kehrt in der Winterpause zum SV Fellbach zurück. Der 26-Jährige hatte in der Jugend beim TSV Schmiden und beim SV Fellbach gekickt und war auch für die Auswahlteams des Bezirks Rems-Murr nominiert gewesen. Nach einem Abstecher zu den A-Jugendlichen des VfR Aalen gehörte Robin Binder zur Saison 2012/2013 wieder dem SVF an. Von seinen damaligen Mitspielern ist heute nur noch Philipp Hörterich mit dabei.

Es gab in den vergangenen Monaten losen Kontakt zwischen dem SVF-Kaderplaner Carsten Eser und Robin Binder, zuletzt traf der Spieler sich mit dem Trainer Giuseppe Greco. Dann ging es schnell. „Das zeigt mir, dass er unbedingt zurück wollte. Robin hat Erfahrung im Abstiegskampf, er wird eine Konstante in meinen Berechnungen sein. Wir wissen, was auf uns zukommt“, sagt der Fellbacher Coach, der noch weitere Spieler im Blick hat als Verstärkungen für sein Team. Voraussichtlich am 13. Januar wird er die Mannschaft zum ersten Training im neuen Jahr um sich versammeln.