G7-Gipfel in Großbritannien Boris Johnson joggt vor G7-Sitzungen

Fit vor dem Gipfel: Boris Johnson bei seiner morgendlichen Joggingrunde. Foto: dpa/Stefan Rousseau 4 Bilder
Fit vor dem Gipfel: Boris Johnson bei seiner morgendlichen Joggingrunde. Foto: dpa/Stefan Rousseau

Laufen macht den Kopf frei und hält fit: Der britische Premier Boris Johnson dreht vor dem G7-Gipfel morgendliche Runden am Strand - und damit ist er nicht allein.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Carbis Bay - Beim G7-Gipfel geht es um wichtige Gesundheitsfragen wie den Kampf gegen das Coronavirus, manche Teilnehmer denken aber auch an ihre eigene Fitness. Der britische Premierminister Boris Johnson joggt morgens am Strand des Tagungsorts Carbis Bay in Cornwall entlang. Wie das Online-Portal „Politico“ berichtete, steigt der Gipfel-Gastgeber auch jeden Morgen für einige Schwimmzüge ins Meer.

In London ist der Premier oft auf dem Rad unterwegs. Dafür kann Johnson künftig das Geschenk von US-Präsident Joe Biden nutzen - der brachte ihm ein handgefertigtes „Boris Bike“ mit, ein blauer Fahrradhelm samt britischer und US-Flagge inklusive. Kosten: Angeblich 6000 US-Dollar.

Auch der kanadische Premierminister Justin Trudeau wurde beim G7-Morgenlauf am Strand gesichtet - „in ziemlichem Tempo“, wie „Politico“ zu berichten wusste. Die südwestenglische Grafschaft Cornwall, wo das Treffen der sieben wirtschaftsstarken Demokratien stattfindet, ist wegen langer Sandstrände und des milden Klimas bei Touristen beliebt.




Unsere Empfehlung für Sie