Gamescom 2018 Schnell-Test: So gut wird Super Smash Bros. Ultimate

3,2,1, Fight! – Im Dezember erscheint der neuste Teil von Super Smash Bros. für Nintendo Switch Foto: Nintendo 6 Bilder
3,2,1, Fight! – Im Dezember erscheint der neuste Teil von Super Smash Bros. für Nintendo Switch Foto: Nintendo

Nintendo bringt im Dezember Super Smash Bros. Ultimate heraus. Auf der Gamescom in Köln konnten wir den Titel bereits testen.

Digital Unit: Philipp Johannßen (pj)

Köln - Pikachu haut Super Mario richtig eins auf die Mütze und Link und Simon Belmont fechten einen Schwertkampf aus – ab Dezember sind solche spielübergreifenden Scharmützel in Super Smash Bros. Ultimate wieder möglich. Wir haben das Spiel auf der Gamescom in Köln bereits testen können.

Spielinhalt: Die Serie startete einst mit 12 Kämpfern auf dem Nintendo 64. In Super Smash Bros. Ultimate stehen hingegen mehr als 70 verschiedene Charaktere zur Auswahl. Ein paar davon haben wir in unserer Bildergalerie aufgelistet. Die Kämpfe finden in den mehr als 100 Arenen statt, von den viele Altbekannte neu aufgehübscht wurden.

Neben dem klassischen Kampfmodus, an dem bis zu acht Spieler teilnehmen können, wird es fünf weitere Modi wie Teamkämpfe und Turniere geben. In der Demo auf der Gamescom war allerdings nur der klassische Modus und rund 20 Arenen spielbar.

Erster Eindruck: Das Spiel erfindet sich in der fünften Auflage nicht neu – das braucht es aber auch gar nicht. Durch die große Auswahl an Charakteren und Kampfarenen wird jeder Spieler einige Stunden allein damit verbringen, seinen Lieblingskämpfer zu finden und herauszufinden, welcher Charakter am besten zur jeweiligen Stage passt. Viele Arenen verändern sich zudem während der Kämpfe und bietet dadurch eine zusätzliche Herausforderung. An der Balance der einzelnen Charaktere haben die Entwickler zusätzlich gefeilt und offenbar eine ausgewogene Mischung gefunden.

Fans der Serie wird man von dem Super Smash Bros. Ultimate kaum überzeugen müssen und es dürfte sehr wahrscheinlich sein, dass etliche weitere Spieler von dem Spiel überzeugt werden. Denn es wird sowohl für Einsteiger als auch erfahrene Spieler geeignet sein. Durch die Multiplayer-Modi könnte Super Smash Bros. Ultimate zu einem Partyspiel avancieren und online können sich ambitionierte Kämpfer messen.

Besonderes: Mit der Veröffentlichung des Spiels bringt Nintendo auch den Gamecube-Controller in einer Neuauflage auf den Markt. Wer noch Originalcontroller des Nintendo Gamecubes besitzt, kann diese durch einen Adapter an der Switch nutzen. Preise für den Controller und den Adapter sind bislang noch nicht bekannt.

Super Smash Bros. Ultimate erscheint am 7. Dezember 2018 für die Nintendo Switch.




Unsere Empfehlung für Sie