Gegen Corona-Regeln verstoßen Polizei beendet Geburtstagsparty in Ulm

Die Polizei löste die Geburtstagsfeier auf. Foto: imago images/Steinach
Die Polizei löste die Geburtstagsfeier auf. Foto: imago images/Steinach

In Ulm feiern acht Männer auf einem Gartengrundstück eine Geburtstagsparty. Als die Polizei Wind davon bekommt, löst sie die Feierlichkeiten auf – sehr zum Unverständnis der Anwesenden.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ulm - Acht Männer im Alter von 26 bis 38 Jahren ließen sich in Ulm trotz der Corona-Regeln nicht davon abhalten, eine Geburtstagsparty zu feiern. Ein Zeuge meldete sich gegen 22 Uhr bei der Polizei. Die machte sich daraufhin zu dem Gartengrundstück im Galgenbergweg auf. Das teilten die Beamten mit.

Als die Polizisten eintrafen, waren die Anwesenden betrunken, teilweise aggressiv und nicht einverstanden mit dem Eingreifen der Beamten. Da die Stimmung sehr gereizt war, forderten die Ordnungshüter Verstärkung an. Durch die antreffenden Kollegen, darunter auch Polizeihundeführer, konnte eine Eskalation vermieden werden.

Die Beamten lösten die Feier schließlich auf und die Partygäste begaben sich auf den Heimweg. Alle acht Teilnehmer erhalten eine Anzeige.

Unsere Empfehlung für Sie