Gegen Fake-News und Betrug WhatsApp sperrt zwei Millionen Accounts

Von ala 

Der Nachrichtendienst WhatsApp löscht regelmäßig Millionen Nutzer. Eigentlich will die App damit gegen Fake-News und Betrüger vorgehen, aber es kann auch unschuldige Nutzer treffen.

Ob der WhatsApp-Account gesperrt wurde, wird dem Nutzer nicht mitgeteilt. Foto: dpa
Ob der WhatsApp-Account gesperrt wurde, wird dem Nutzer nicht mitgeteilt. Foto: dpa

Stuttgart - Der beliebte Messenger-Dienst WhatsApp löscht jeden Monat zwei Millionen Accounts, um gegen Fake-News und Betrugsversuche vorzugehen. Aber es kann jeden WhatsApp-Nutzer treffen.

Täglich gibt es neue Anmeldungen bei WhatsApp. Regelmäßig sperrt WhatsApp aber auch Nutzer. Mittels eines Algorithmus-Systems geht es dabei vor allem Fake-Accounts und Betrügern an den Kragen. Doch auch ganz normale Nutzer können davon betroffen sein, wenn sie bestimmte Dinge tun.

Welche Accounts WhatsApp löscht und wie man sich davor schützen kann, sehen Sie im Video: