Geislingen an der Steige Hunde greifen 60-Jährigen an

Von len 

Ein Mann ist am Waldrand bei Weiler ob Helfenstein unterwegs. Plötzlich wird er von Hunden attackiert und verletzt. Die Besitzerin, die mehr als ein Dutzend Tiere bei sich hat, bekommt die Vierbeiner nicht mehr in den Griff.

Hunde haben einen Mann am Waldrand bei Weiler ob Helfenstein angegriffen. (Symbolbild). Foto: picture alliance/dpa/Monique Wüstenhagen
Hunde haben einen Mann am Waldrand bei Weiler ob Helfenstein angegriffen. (Symbolbild). Foto: picture alliance/dpa/Monique Wüstenhagen

Geislingen an der Steige - Am Montag gegen 12.30 Uhr sind mehrere Hunde bei Weiler ob Helfenstein (Landkreis Göppingen) auf einen 60-Jährigen losgegangen. Wie die Polizei berichtet, sah der Mann zwei größere frei laufende Hunde, als er am Waldrand entlang ging. Die Besitzerin, die weitere 10 bis 15 Hunde bei sich hatte, war weiter entfernt.

Lesen Sie hier: So trainieren Sie Ihren Welpen richtig

Als die Hunde den Mann entdeckten, rannten sie auf ihn zu und umstellten ihn. Auf die 59-jährige Hundehalterin reagierten sie nicht mehr. Die Tiere versuchten wohl auch, den Mann anzugreifen. Obwohl er sie größtenteils abwehren konnte, verletzte ihn ein Hund leicht. Das Polizeirevier in Geislingen hat nun Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen.