Die Partei hat ihre Sitzanzahl im Böblinger Gemeinderat vervierfacht. Spitzenkandidat David Alber hat für die AfD die meisten Stimmen geholt. Zu künftigen Positionen will er sich noch nicht äußern.

Böblingen: Anke Kumbier (ank)

Die AfD hat im Böblinger Gemeinderat ihre Sitzanzahl vervierfacht. Für Spitzenkandidat David Alber war das offenbar keine Überraschung. „Wir sind davon ausgegangen“, sagt der 36-Jährige. Die AfD hat 11,6 Prozent der Stimmen geholt. 2019 waren es noch 2,7 Prozent. „Ich freue mich auf die Aufgabe und die Verantwortung“, sagt Alber. Der selbstständige Spediteur wurde gemeinsam mit Bäcker Florian Hofmann, dem Ingenieur für Versorgungstechnik Günter von der Heyden, und Fahrlehrerin Angelika Brotschi in den Rat gewählt.