Gewaltakt in Dresden Heim für Flüchtlingskinder attackiert

Von red/epd 

Mindestens drei Täter haben am frühen Sonntagmorgen ein Heim für Flüchtlingskinder in Dresden attackiert. Eine politische Motivation der Attacke wird geprüft.

In Dresden wurde ein Heim für Flüchtlingskinder attackiert. (Symbolbild) Foto: dpa/Carsten Rehder
In Dresden wurde ein Heim für Flüchtlingskinder attackiert. (Symbolbild) Foto: dpa/Carsten Rehder

Dresden - In Dresden ist ein Heim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge gewaltsam attackiert worden. Am frühen Sonntagmorgen seien sechs Doppelglasscheiben des Gebäudes vermutlich mit Holzknüppeln von unbekannten, maskierten und dunkel bekleideten Tätern eingeschlagen worden, wie die Polizei am Sonntag in Dresden mitteilte. Tatverdächtig seien ein 20-jähriger und zwei 21-jährige Deutsche. Zuvor war die Polizei von vier unbekannten Tätern ausgegangen.

Es sei ein Sachschaden in Höhe von rund 1.200 Euro entstanden. Die Ermittlungen würden laufen. Eine politische Motivation der Attacke werde geprüft, der Staatsschutz sei eingeschaltet, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage des Evangelischen Pressedienstes (epd).