Gewerbegebiet Rutesheim Glasfasernetz im Schertlenswald

Von arno 

Vodafone will Firmen in die Lage bringen, schnell große Datenmengen zu verschicken.

Vodafone will am Industriestandort Rutesheim schnelles Internet anbieten. Foto: Pixabay
Vodafone will am Industriestandort Rutesheim schnelles Internet anbieten. Foto: Pixabay

Rutesheim - Vodafone will den Industriestandort Rutesheim fit fürs Gigabit-Zeitalter machen. Dafür plant der Düsseldorfer Konzern den Ausbau eines Glasfasernetzes im Gewerbegebiet Schertlenswald. Hier sollen 81 Unternehmen mit bis zu einem Gigabit pro Sekunde ans Internet angeschlossen werden. Solche Hochleistungsanschlüsse werden notwendig, denn die Prognosen gehen davon aus, dass in den kommenden fünf Jahren sich die im Festnetz transportierten Datenmengen versiebenfachen werden. Für Kleinstbetriebe und Mittelständler werden Bandbreiten zwischen 500 Megabit oder einem Gigabit pro Sekunde also 1000 Mbit/s angeboten. Interessant kann für Großunternehmen ein symmetrischer Anschluss sein. Hier kann der Kunde die gleichen Geschwindigkeiten beim Hoch- und Herunterladen der Daten nutzen.

(Infos finden Sie auf www.vodafone.de/rutesheim)

Damit der mehrere Millionen Euro teure Ausbau für den Konzern wirtschaftlich ist, müssen mindestens 30 Prozent der erreichbaren Unternehmen einen Glasfaser-Anschluss wählen. Die Vermarktung hat begonnen. Vodafone informiert die Unternehmen schriftlich und steht bei Fragen zur Verfügung. Bei einer ausreichend großen Nachfrage werde der Ausbau schon in diesem Jahr beginnen, heißt es aus Düsseldorf.




Unsere Empfehlung für Sie