Am Landgericht wird die Anklage gegen zwei mutmaßliche Räuber verlesen. Eventuell war ein dritter mit dabei – aber das bleibt unklar. Die Beute bleibt verschwunden.

Lokales: Christine Bilger (ceb)

Es ist nur die Anklage vorgetragen worden beim Prozessauftakt gegen zwei mutmaßliche Räuber am Stuttgarter Landgericht. Doch es deutet sich an, dass hinter der Geschichte der zwei Männer noch die eines dritten steckt: Denn von der Beute im Wert von rund 700 000 Euro fehlt nach wie vor jede Spur, und das obwohl die zwei Angeklagten nur wenige Minuten nach der Tat gefasst werden konnten. Werden sie erzählen, was mit der Beute geschehen ist?