Friedhöfe sind sehr emotionale Orte. Sie stehen für Trauer und Schmerz, aber auch für liebevolle Erinnerung und Dankbarkeit. Einige Beispiele aus dem Kreis Ludwigsburg zeigen das eindrucksvoll.

Region: Martin Willy (ily)

Ludwigsburg - Friedhöfe, Gräber, Totengedenken rücken vor allem im Monat November nicht nur ins Zentrum des persönlichen Lebens einzelner Menschen. Die Erinnerung an die Verstorbenen vergangener Jahrhunderte, an die Toten von (Welt-)Kriegen, Verfolgung und Vertreibung wird an einzelnen Tagen bewusst in die breite gesellschaftliche Öffentlichkeit getragen: an Allerheiligen, Allerseelen, am Volkstrauertag und am Totensonntag.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Der Verstorbenen gedenken

Diese Erinnerungskultur manifestiert sich auf Friedhöfen auch im Kreis Ludwigsburg und spiegelt sich in Gräbern, Grabmälern und Gedenksteinen wider – unter anderem auf Friedhöfen in Ludwigsburg, Kornwestheim, Marbach, Freudental, Pleidelsheim, Vaihingen/Enz und bei Schloss Solitude in Stuttgart.

Lesen Sie mehr zum Thema

Tod Friedhof Ludwigsburg