Gültigkeit von Leergutbons Wie lange sind Pfandbons gültig?

Pfandbon nicht vergessen. Foto: Namitha Hebbar / shutterstock.com
Pfandbon nicht vergessen. Foto: Namitha Hebbar / shutterstock.com

Sie stecken im Geldbeutel zwischen den Scheinen, liegen im Ablagefach oder verschwinden in der Hosentasche: Pfandbons. Aber wie lange sind sie gültig? Die Antwort gibt es hier.

So lange sind Pfandbons gültig

Laut einschlägiger Rechtsmeinung sind Pfandbons 3 Jahre gültig. Danach können sich die Einzelhändler auf die Verjährungsfrist gemäß § 195 BGB berufen. Allerdings beginnt diese Frist erst am Ende des Ausstellungsjahres.

Beispiel: Bringt ein Kunde im April 2021 sein Pfand weg und erhält dafür einen Leergutbon, ist dieser bis zum 31. Dezember 2024 gültig.

Während manche Supermärkte überhaupt keine Einlösefrist für die Pfandbons ansetzen, gibt es immer wieder Fälle, in denen Verbraucher nach einem bestimmten Zeitraum abgewimmelt werden. Dabei wird oftmals auf Kassenprobleme beim Einlesen des alten Bons verwiesen. Rechtens ist diese Vorgehensweise jedoch nicht. Der Händler ist (zumindest innerhalb der Verjährungsfrist) dazu verpflichtet, Ihnen den geschuldeten Betrag zurückzuerstatten. Bei technischen Problemen müsste die Filiale den Pfandbetrag dann manuell auszahlen. Will man Ihnen partout nicht entgegenkommen, können Sie sich an die Verbraucherzentralen wenden. Diese verfügen über das Druckmittel der Abmahnung.

Auch interessant: Wie lange darf ein Auto parken?


Weitere Hinweise zur Gültigkeit von Pfandbons
 

  • Oftmals können Sie sich die Bons nur in der Filiale auszahlen lassen, in der Sie das Leergut abgegeben haben, wie die Verbraucherzentrale schreibt.
  • Der Leergutbon sollte natürlich noch lesbar sein. Ansonsten können Sie nicht beweisen, welchen Betrag Ihnen der Einzelhändler schuldet.

So vergessen Sie die Pfandbons nicht mehr

Nach der Leergutabgabe steckt man die Pfandbons meist gedankenverloren in die Hosentasche. Erst beim Griff nach dem Autoschlüssel fällt einem dann wieder auf, dass man vergessen hat, sie abzugeben. Damit Ihnen das nicht mehr passiert, können Sie einen der folgenden Tricks anwenden:

1. Platzieren Sie den Pfandbon so im Geldbeutel, dass Sie ihn definitiv an der Kasse bemerken. Bei faltbaren Portemonnaies könnten Sie ihn zum Beispiel lose hineinlegen.

2. Legen Sie den Pfandbon auf Ihre Einkäufe. So wird er Ihnen spätestens beim Beladen des Kassenbandes wieder ins Auge stechen.

Wenn Sie Ihren Geldbeutel schon in der Hand haben, lesen Sie auch: Wie lange darf der Personalausweis abgelaufen sein?

Unsere Empfehlung für Sie