Es ist das größte Datenleck der Geschichte und für Yahoo der zweite solche Skandal: Hacker haben persönliche Daten von allen drei Milliarden Nutzerkonten von Yahoo gestohlen. 2013 war der Hackerangriff passiert, Yahoo hatte eine kleinere Zahl kommuniziert.

San Francisco - Hacker haben persönliche Daten von allen drei Milliarden Nutzerkonten von Yahoo gestohlen. Der Konzern räumte am Dienstag ein, dass die Zahl der von dem Diebstahl 2013 betroffenen Konten dreimal so hoch war als ursprünglich angenommen. Es ist das größte Datenleck der Geschichte und für Yahoo der zweite solche Skandal.

Erst im September 2016 hatte der Anbieter eingestehen müssen, dass 2014 die Daten aus 500 Millionen Accounts entwendet wurden. Der nachfolgende, sogar größere Hackerangriff war im Dezember vergangenen Jahres erstmals öffentlich gemacht worden.