Hamburger SV Slomka und Schaaf nun offenbar Kandidaten auf den Trainerposten

Von SIR/dpa 

Die Personaldiskussionenn beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV gehen nach dem 0:5 gegen Bayern München weiter. Nun sollen offenbar Thomas Schaaf und Mirko Slomka die Favoriten auf den Trainerposten sein - Bert van Marwijk ist aber noch gar nicht entlassen.

Wird Mirko Slomka neuer Trainer des Hamburger SV? Foto: Bongarts/Getty Images
Wird Mirko Slomka neuer Trainer des Hamburger SV? Foto: Bongarts/Getty Images

Die Personaldiskussionenn beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV gehen nach dem 0:5 gegen Bayern München weiter. Nun sollen offenbar Thomas Schaaf und Mirko Slomka die Favoriten auf den Trainerposten sein - Bert van Marwijk ist aber noch gar nicht entlassen.

Hamburg - Nach dem 0:5 im Pokalviertelfinale gegen den FC Bayern München gehen die Personaldiskussionen beim Hamburger SV weiter. Nach Informationen von shz.de wird Felix Magath nicht Trainer des Fußball-Bundesligisten. Das teilte das Online-Portal des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages am Donnerstag ohne Nennung einer Quelle mit.

Statt Magath soll Mirko Slomka oder Thomas Schaaf den jetzigen Coach Bert van Marwijk ablösen. Laut shz.de soll der Trainerwechsel noch am Donnerstag bekanntgegeben werden. Beim HSV war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

Vorstandschef Carl Jarchow und Sportchef Oliver Kreuzer wollen weiter an van Marwijk festhalten. Der Niederländer werde auch im Kellerduell bei Eintracht Braunschweig am Samstag auf der Bank sitzen, betonte das ebenfalls massiv kritisierte Führungsduo nach der Pleite gegen die Bayern. Davon geht auch van Marwijk selber aus.

Der Hamburger SV hat zuletzt sieben Spiele in Serie verloren und schwebt als Vorletzter der Bundesliga-Tabelle in akuter Abstiegsgefahr.