Handball-Bundesliga Frisch Auf Göppingen kassiert erste Saisonniederlage bei den Löwen

Frisch Auf zu zaghaft – Löwen-Rückraumspieler Lukas Nilsson setzt sich nicht nur in dieser Szene  durch. Foto: imago//Oliver Zimmermann
Frisch Auf zu zaghaft – Löwen-Rückraumspieler Lukas Nilsson setzt sich nicht nur in dieser Szene durch. Foto: imago//Oliver Zimmermann

Zu viel risikoreiche Anspiele an den Kreis, eine zu zaghafte Abwehr – Frisch Auf Göppingen geht bei den Rhein-Neckar Löwen erstmals in dieser Saison leer aus. Schon am Donnerstag kann es das Team wieder besser machen.

Sport: Jürgen Frey (jüf)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Mannheim -

Mannheim - Im vierten Saisonspiel hat es Frisch Auf Göppingen erwischt: Mit dem 32:37 (16:19) bei den Rhein-Neckar Löwen kassierte der Handball-Bundesligist seine erste Niederlage.

Vor 4096 Zuschauern in der SAP-Arena waren zwei Aspekte entscheidend für den Ausgang des Spiels: Frisch Auf ging mit unpräzisen Anspielen an den Kreis zu oft zu viel Risiko ein, was die Löwen mit Tempogegenstößen bestraften. Auch gegen den Positionsangriff der Badener ging das Team von Trainer Hartmut Mayerhoffer in der Abwehr zu zaghaft zu Werke, es fehlte vor allem der Zugriff auf die Rückraumspieler Lukas Nilsson (6 Tore), Andy Schmid(7/4) und Kreisläufer Jannik Kohlbacher (8).

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Skepsis bei den Fans: Bleiben die Zuschauer lieber zu Hause?

„Mit 37 Gegentoren kannst du nicht gewinnen, wir haben zu viele leichte Fehler gemacht“, sagte Rechtsaußen Kevin Gulliksen. Der norwegische Nationalspieler war mit elf Treffern bester Werfer, Marcel Schiller (8/5) und Sebastian Heymann (6) kamen ihm am nächsten. „Das war heute ein intensives Spiel. Unser Tempospiel hat so funktioniert, wie wir uns das vorgenommen hatten. 32 Auswärtstreffer sind in Ordnung. Mitte der zweiten Halbzeit haben wir unsere Chance auf den Anschlusstreffer leider nicht wahrnehmen können und am Ende war es ein verdienter Sieg für die Rhein-Neckar Löwen“, sagte Trainer Mayerhoffer.

Donnerstag kommt der BHC

Für Frisch Auf geht es am kommenden Donnerstag (19.05 Uhr/EWS-Arena) gegen den Bergischen HC weiter. Linkshänder Nemanja Zelenovic könnte nach seiner Corona-Erkrankung wieder im Kader stehen. Noch sieben Wochen fehlen wird Rechtshänder Tobias Ellebaek nach seinem Daumenbruch.

Aufstellungen

Rhein-Neckar Löwen Palicka (1.-45. Minute), Späth (45.-60.); Schmid 7/4 Tore, Gensheimer, Kikelökke 2, Diocou 1, Knorr, Helander 4, Ahouansou 5, Abutovic, Lagergren 1, Groetzki 3, Horzen, Gislason, Nilsson 6, Kohlbacher 8.

Frisch Auf Göppingen Rebmann (1.-30., 45.-60.), Kastelic (31.-45.); Neudeck (ne.), Smarason 1, Kneule 4, Lindenchrone Andersen 1, Hejny (ne.), Heymann 6, Bagersted 1, Schiller 8/5, Goller (ne.), Gulliksen 11, Hermann, Kozina.

Unsere Empfehlung für Sie