Handball-Bundesliga Göppingen unterliegt dem Bergischen HC

Von red/sid 

Niederlage für Frisch Auf Göppingen: Der amtierende EHF-Cup-Sieger unterlag am Freitagabend dem Bergischen HC mit 25:32. Bester Werfer der Schwaben war Daniel Fontaine.

Hatte bei seinen Göppingern einiges zu bemängeln: Frisch-Auf-Trainer Magnus Andersson. Foto: dpa
Hatte bei seinen Göppingern einiges zu bemängeln: Frisch-Auf-Trainer Magnus Andersson. Foto: dpa

Stuttgart - Handball-Bundesligist Bergischer HC hat im Abstiegskampf zwei wichtige Punkte geholt. Der DHB-Pokal-Halbfinalist von 2016 besiegte Altmeister Frisch Auf Göppingen mit 32:25 (14:15) und hat damit zum Tabellen-16. TBV Lemgo aufgeschlossen (beide 13:37). Der Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz beträgt nur noch einen Zähler. Beim Stand von 20:21 gelang dem BHC ein Vier-Tore-Lauf innerhalb von drei Minuten, den die Göppinger in den Schlussminuten nicht mehr aufholen konnten. Bester Werfer der Gastgeber war Arnor Thor Gunnarsson, der mit neun seiner elf Versuche erfolgreich war. Für den ersten deutschen Europapokalsieger aus Göppingen traf Daniel Fontaine siebenmal.

Unsere Empfehlung für Sie