Handball-Turnier um BGV-Cup Die Favoriten ziehen ins Halbfinale ein

Von  

Die Favoriten haben sich wie erwartet durchgesetzt: Im Halbfinale um um den BGV-Cup treffen am Freitag in Ludwigsburg die baden-württembergischen Handball-Bundesligisten aufeinander. Auch organisatorisch läuft bisher alles nach Plan.

Frisch Auf Göppingen und sein Spielmacher Tim Kneule sicherten sich am Sonntag durch ein 41:35 gegen die HSG Konstanz die Halbfinal-Teilnahme im BGV-Cup. Foto: Baumann
Frisch Auf Göppingen und sein Spielmacher Tim Kneule sicherten sich am Sonntag durch ein 41:35 gegen die HSG Konstanz die Halbfinal-Teilnahme im BGV-Cup. Foto: Baumann

Göppingen - „Ich freue mich auf das Spiel gegen Frisch Auf Göppingen.“ Martin Schwalb, der Trainer des Handball-Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen, war sich nach dem 39:24 (20:10) seiner Mannschaft gegen Zweitligist SG BBM Bietigheim am Sonntag Nachmittag sicher, dass sich sein früherer Club, für den er von 1982 bis 1984 selbst am Ball war, im anschließenden Spiel gegen die HSG Konstanz durchsetzen wird. Und das tat Frisch Auf in der heimischen EWS-Arena vor den zugelassenen 468 Zuschauern: 41:35 (19:17) hieß es am Ende gegen den Zweitligisten vom Bodensee, für den der ehemalige Göppinger Jugendspieler David Knezevic drei Tore warf.

Lesen Sie auch: TVB und Frisch Auf starten auswärts

Beste Frisch-Auf-Werfer waren Linksaußen Marcel Schiller (11/4) und der neue isländische Spielmacher Janus Smarason (7). FAG-Trainer Hartmut Mayerhoffer musste auf den angeschlagenen Rückraumspieler Tobias Ellebaek (Adduktorenprobleme) verzichten. Auch Sebastian Heymann und Nemanja Zelenovic wurden nach ihrer langen Verletzungspause noch geschont. Zelenovic soll an diesem Montag ins Mannschaftstraining einsteigen. Bei Heymann wird darauf hingearbeitet, ihn zum Bundesligastart am 1. Oktober (19 Uhr) bei TuSEM Essen wieder im Kader zu haben.

Lesen Sie hier: Handball mit Aha-Effekt in Stuttgart

Frisch Auf absolviert von Dienstag an ein Trainingslager in Aalen und reist von dort aus direkt zum Halbfinalspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen am kommenden Freitag (17.30 Uhr) nach Ludwigsburg. „Das ist ein super Test für uns. Wir brauchen diese harten Spiele“, sagte Mayerhoffer mit Blick auf den Bundesligaauftakt. Im zweiten Halbfinale treffen am Freitag in der MHP-Arena um 20 Uhr der TVB Stuttgart und der HBW Balingen-Weilstetten aufeinander. Der TVB hatte gegen die Rhein-Neckar Löwen mit 25:27 verloren und gegen die SG BBM mit 27:19 gewonnen. Der HBW zog mit zwei Siegen ins Halbfinale ein: Dem 24:22 gegen die HSG Konstanz hatten die Gallier von der Alb am Freitag ein 27:25 gegen Frisch Auf folgen lassen. Das Spiel um Platz fünf zwischen der HSG Konstanz und der SG BBM Bietigheim, für die Weltmeister Michael Kraus bisher lediglich an einzelnen Trainingseinheiten teilnahm, findet am Freitag um 15 Uhr in der MHP-Arena statt.

Lesen Sie hier: Der große Handball-Testlauf

Das Finale geht dann am kommenden Sonntag (13.15 Uhr/live im SWR-Fernsehen) in der Stuttgarter Posche-Arena über die Bühne. Das Spiel um Platz drei folgt um 16 Uhr.

Umsetzung des Hygienekonzepts

Mindestens genauso wichtig wie der sportliche Ehrgeiz bei dem Vorbereitungsturnier der sechs baden-württembergischen Erst- und Zweitligisten ist die Umsetzung der Vorschriften des Hygienekonzepts. Alle Beteiligten konnten diesbezüglich ein erstes positives Fazit ziehen, auch wenn noch einige kleinere Verbesserungsvorschläge bis zum Ligastart angegangen werden. Aber genau das ist ja Sinn und Zweck des Handball-Testlaufs.

Unsere Empfehlung für Sie