Heiningen im Kreis Göppingen Autofahrer gerät auf Gegenfahrbahn – Fünf Verletzte

Von red/dpa/lsw 

Ein 58-Jähriger gerät am Sonntag im Kreis Göppingen mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn. Bei dem nachfolgendem Zusammenstoß werden fünf Menschen verletzt.

Bei dem Unfall wurden drei Menschen schwer verletzt. Foto: 7aktuell.de/Barbara Müller
Bei dem Unfall wurden drei Menschen schwer verletzt. Foto: 7aktuell.de/Barbara Müller

Heiningen - Beim Zusammenstoß zweier Autos sind in Heiningen (Kreis Göppingen) fünf Menschen verletzt worden, drei von ihnen schwer. Ein 58 Jahre alter Autofahrer war am Sonntagnachmittag aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten, wie ein Sprecher der Polizei am Montag sagte.

Der 68 Jahre alte Fahrer eines entgegenkommenden Autos wich demnach noch leicht aus, konnte den Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Der Unfallverursacher, seine Beifahrerin sowie die Beifahrerin des 68-Jährigen erlitten schwere Verletzungen, der 68-Jährige und ein mitfahrender Junge wurden leicht verletzt. Alle kamen laut Polizei ins Krankenhaus.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie