Heißes Wochenende in Stuttgart Temperaturrekord verpasst: Trotz Sommerhitze und Tropennächten

Von Barbara Czimmer 

Das Wetter-Jojo geht weiter. Nach Rekordhitze und anschließender Abkühlung steigt das Thermometer derzeit wieder täglich stark an. Erst gegen Ende der Woche sollen Gewitter wieder für Abkühlung sorgen.

Abkühlung tut Not: Ein Vierbeiner genießt diese im Eckensee. Foto: Lichtgut/Julian Rettig 6 Bilder
Abkühlung tut Not: Ein Vierbeiner genießt diese im Eckensee. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Stuttgart - Die Hochsommerhitze hat am Wochenende das Großstadtpflaster und Hundepfoten zum Glühen gebracht, da kommt der Eckensee wie hier zum Abkühlen gerade recht. Am Samstag sind die Temperaturen auf Werte über 30 Grad Celsius geklettert: Vom Schnarrenberg am Neckar meldet Thomas Schuster, der Meteorologe vom Deutschen Wetterdienst, einen Höchstwert von 33,1 Grad, von der Messstelle am Flughafen 32,7 Grad. Am Sonntag kletterte die Quecksilbersäule sogar auf 34 und 35 Grad Celsius. Der Temperaturrekord aus dem Juli wurde aber deutlich verpasst. Auch abends kühlt es zurzeit nicht wesentlich ab: 20,1 Grad blieben es in der Nacht zum Sonntag, womit laut Thomas Schuster die Werte einer Tropennacht erreicht waren. Diese Woche setzt sich mit heißen Tagen und lauen Nächten fort, erst ab Donnerstag steigt das Gewitterrisiko.




Unsere Empfehlung für Sie