Die Ausstellung „Helden des Südwestens“ zeigt eindrucksvoll, wie alte Fotos, Spielzeuge und Waren Gefühle von früher zum Leben erwecken. Eine Zeitreise – nicht nur ins Kinderzimmer, sondern auch in die Küche mit Maggi und Hengstenberg.

Kornwestheim - Nostalgie ist eine herrliche Sache. Es wärmt das Herz, wenn ein Foto, ein Spielzeug, ein Stück Technik, ein Geruch, Geschmack oder Anblick von früher plötzlich mit Erlebnissen und Erinnerungen verknüpft werden. Die Ausstellung „Helden des Südwestens“ im Kornwestheimer Museum im Kleihues-Bau (Kreis Ludwigsburg) baut ganz und gar auf diesen Gefühlen auf. Die Macher haben Exponate aus ganz Baden-Württemberg zusammengetragen, Erinnerungsstücke und Produkte, die im Ländle gefertigt wurden und in fast jedem Haushalt standen – vom Salamander Lurchi über Motorräder von Kreidler, von den Steiff-Stofftieren bis hin zu Spielen von Ravensburger.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Produkte, die wir lieben

Die Ausstellung „Helden des Südwestens“ kann noch bis 26. Juni 2022 immer Freitag bis Sonntag, von 11 bis 18 Uhr, besucht werden. Die jeweils aktuell geltende Corona-Verordnung ist zu beachten.

Lesen Sie mehr zum Thema

Daimler AG Steiff Märklin