Herzogin Kate Glamourös oder sportiv – die Herzogin kann beides

Mal edel, mal sportlich: Herzogin Kate ist je nach Anlass komplett wandelbar. Foto: AFP/Imago/iImages 11 Bilder
Mal edel, mal sportlich: Herzogin Kate ist je nach Anlass komplett wandelbar. Foto: AFP/Imago/iImages

Keine Zeit zum Ausruhen – vom roten Teppich der James-Bond-Premiere ging es für Herzogin Kate und Prinz William praktisch gleich weiter: Nach Nordirland, wo Kate ihre sportliche Seite zeigte.

Digital Unit : Theresa Schäfer (the)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

London - „No Time To Rest“: Gestern noch in goldenem Abendkleid auf dem roten Teppich der James-Bond-Premiere, heute in Trainingsanzug und Turnschuhen auf dem Sportplatz. Herzogin Kate hatte keine Zeit, sich vom Premierenabend in London zu erholen. Zusammen mit Prinz William machte die 39-Jährige am Mittwoch einen Abstecher nach Nordirland. Aus Sicherheitsgründen war der Trip vorher nicht angekündigt worden.

In Ulster trafen sich die Cambridges mit Studenten der dortigen Universität und ließen sich berichten, wie deren Alltag aussieht. Gruseliger wurde es danach: Kate und William legten einen Halt bei der „Kidz Farm“ auf dem Campus ein. Hier sollen Kaninchen, Meerschweinchen und andere Tiere jungen Menschen mit psychischen Problemen ein bisschen Entspannung bringen.

Herzogin Kate hält eine Vogelspinne

Weniger flauschig waren aber die possierlichen Tierchen, die der royale Besuch in die Hand gedrückt bekam: Prinz William hielt eine Schlange, Herzogin Kate ließ eine Vogelspinne über ihre Hände krabbeln. Die dreifache Mutter hatte sich freiwillig dazu gemeldet, berichtet der „Telegraph“. Als die Herzogin die Spinne in ihrem Käfig sah, sagte sie: „Oh, darf ich die Tarantel halten? Wie heißt sie denn?“ William scherzte, dass besonders sein ältester Sohn George sehr neidisch sein werde, wenn er erfahre, dass sein Vater eine Schlange halten durfte.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Was man von Herzogin Kates Outfits lernen kann

Danach fuhr der royale Tross weiter zum Rugby-Club in Londonderry, wo es für die Cambridges auf den Rasen ging. Dazu hatte Kate ihren smarten lilafarbenen Emilia-Wickstead-Anzug gegen einen dunklen Trainingsanzug getauscht. Guter Halt beim Rugby-Ei-Werfen gaben ihre New-Balance-Turnschuhe, in die die Herzogin für solche Anlässe gerne schlüpft.




Unsere Empfehlung für Sie