Rettungshubschraubereinsatz in Aichwald Fahrradfahrer nach Verkehrsunfall schwer verletzt

Die Landstraße war während der Einsatzmaßnahmen voll gesperrt. Foto: SDMG/Kohls 5 Bilder
Die Landstraße war während der Einsatzmaßnahmen voll gesperrt. Foto: SDMG/Kohls

Zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Radler und einem Pkw-Fahrer bei Aichwald (Kreis Esslingen) wurde die Polizei am Donnerstagmorgen gerufen. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Aichwald - Am Donnerstagmorgen gegen 10.45 Uhr kam es auf der L1201 zwischen Aichschieß und Schanbach zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Fahrradfahrer und einem Auto, teilt die Polizei mit. Eine 60-Jährige war mit ihrem Auto auf der Landesstraße von Schanbach in Richtung Aichwald unterwegs. An der Kreuzung mit der Straße In den Horben prallte sie trotz eines Ausweichmanövers mit dem rechten Außenspiegel ihres Wagens gegen das Fahrrad des 84-Jährigen.

Der Radler war zuvor in den Kreuzungsbereich eingefahren und hatte dabei die Vorfahrt der Autofahrerin missachtet. Der Senior stürzte anschließend zu Boden. Er wurde nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Auch ein Rettungshubschrauber wurde zunächst zum Unfallort bestellt, bestätigt eine Sprecherin des für den Landkreis Esslingen zuständigen Polizeipräsidiums Reutlingen.  

Den entstandene Schaden schätzt die Polizei auf etwa 1.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Rettungsarbeiten musste die Straße bis kurz vor zwölf Uhr voll gesperrt werden.
 




Unsere Empfehlung für Sie