Hubschraubereinsatz in Esslingen Zigarette löst Explosion aus

Obwohl auch ein Hubschrauber im Einsatz war, brachten die Einsatzkräfte den Verletzten schließlich mit dem Rettungswagen in eine Klinik. Foto: SDMG/Kohls
Obwohl auch ein Hubschrauber im Einsatz war, brachten die Einsatzkräfte den Verletzten schließlich mit dem Rettungswagen in eine Klinik. Foto: SDMG/Kohls

Ein 73-jähriger wurde am Dienstagnachmittag bei einer kleinen Explosion in Esslingen schwer verletzt. Offenbar hatte der Sauerstoff seines Beatmungsgeräts eine Zigarette stichflammenartig entzündet.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Esslingen - Am Dienstagnachmittag kam es gegen 16:35 Uhr zu einer kleinen aber folgenreichen Explosion in einer Wohnung in der Pliensauvorstadt. Ein 73-jähriger wurde dabei schwer verletzt. Nach Informationen der Polizei hatte der Sauerstoff des Atemgeräts des 73-Jährigen das Glimmen einer Zigarette derart gefördert, dass eine explosionsartige Verbrennung entstand.  Es handelte sich nach Aussagen der Polizei um eine reine Gasexplosion, weder das Sauerstoffgerät noch die Sauerstoffflasche seien bei dem Unfall explodiert.

Zur Rettung wurde zunächst ein Rettungshubschrauber angefordert, schließlich wurde der Mann aber vom Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An der Wohnung des Verletzten entstand laut Polizei kein Schaden, sie sei weiterhin bewohnbar.

 




Unsere Empfehlung für Sie