Hundeköder in Weil im Schönbuch Gezielter Angriff auf Mischlingshündin

Ein mit Rasierklingen gespicktes Stück Wurst hat auch eine siebenjährige Mischlingshündin in Weil im Schönbuch verletzt. Foto: picture alliance / dpa/Marcel Kusch
Ein mit Rasierklingen gespicktes Stück Wurst hat auch eine siebenjährige Mischlingshündin in Weil im Schönbuch verletzt. Foto: picture alliance / dpa/Marcel Kusch

Die auf einem Feldweg ausgelegten Köder mit Rasierklingen und Scherben waren eine geplante Attacke auf eine Hündin mit ihrem Frauchen. Laut der Polizei stecken Beziehungsprobleme dahinter.

Weil im Schönbuch - Die mit Rasierklingen und Glasscherben gespickten Köder auf einem Feldweg bei Weil im Schönbuch sind ein gezielter Angriff auf die Hündin einer 37-Jährigen gewesen. Das meldet die Polizei. Laut den Angaben sind Beziehungsprobleme die Ursache gewesen. Die siebenjährige Hündin hatte am Sonntagabend einen der Köder gefressen, war dadurch verletzt worden und musste tierärztlich behandelt werden. Die gefährlichen Köder waren offenbar entlang des üblichen Gassiwegs der Mischlingshündin mit ihrem Frauchen ausgelegt gewesen.




Unsere Empfehlung für Sie