ICE-Neubaustrecke Wendlingen-Ulm Die großen Tunnelbauten zwischen Stuttgart und Ulm

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Steinbühltunnel
Die zwei parallel zu einander liegenden Röhren führen die Strecke vom Filstalviadukt auf die Albhochfläche. Von der bei Hohenstadt liegenden Baugrube wird der Tunnel sowohl in Richtung Norden als auch in Richtung Süden vorangetrieben. Die Röhren Richtung Stuttgart waren Anfang Juni 1495 und 1443 Meter weit in den Berg getrieben, jene Richtung Ulm 441 und 430 Meter. Insgesamt wird der Tunnel 4847 Meter lang.

Boßlertunnel
Die Röhren führen die Strecke vom Fuß der Schwäbischen Alb bei Aichelberg zum Filstalviadukt. Am Nordportal soll im November 2014 eine Tunnelbohrmaschine ihre Arbeit aufnehmen. Ein Zugangsstollen von Gruibingen aus zur Tunnelbaustelle ist auf einer Länge von 948 Meter fertig ausgebrochen. Von dem dort erreichten Schnittpunkt mit der Tunneltrasse sind die Mineure 41 Meter in Richtung Filstalviadukt vorangekommen.

Unsere Empfehlung für Sie