„If I Had a Hammer“-Sänger tot Trini Lopez an Covid-19 gestorben

Von red/dpa 

Mit seiner Interpretation des Kultsongs „If I Had a Hammer“ wurde er berühmt – jetzt ist der Sänger und Gitarrist Trini Lopez in Kalifornien im Alter von 83 Jahren an Covid-19 gestorben.

Trini Lopez während eines Auftritts am 16. Februar 1964 in der Berliner Deutschlandhalle. Foto: dpa/picture alliance
Trini Lopez während eines Auftritts am 16. Februar 1964 in der Berliner Deutschlandhalle. Foto: dpa/picture alliance

Palm Springs - Der US-amerikanische Sänger und Gitarrist Trini Lopez, der mit seiner Interpretation des Kultsongs „If I Had a Hammer“ berühmt wurde, ist tot. Er sei am Dienstag in einem Krankenhaus im kalifornischen Palm Springs gestorben, berichteten die US-Portale „Hollywood Reporter“ und „Variety“. Nach Angaben seines Kollegen und Geschäftspartners Joe Chavira starb Lopez mit 83 Jahren an der Lungenkrankheit Covid-19.

Frank Sinatra hat ihn entdeckt

Als Trinidad Lopez III. war er als Sohn mexikanischer Einwanderer in ärmlichen Verhältnissen in Texas aufgewachsen. Bei einem Auftritt in einem Nachtclub in Hollywood wurde er von Frank Sinatra entdeckt, der ihn bei seiner Plattenfirma Reprise Records unter Vertrag nahm. Lopez’ Darbietung des Songs „If I Had a Hammer“, von Pete Seeger geschrieben, wurde in den 1960er Jahren zum Hit, ebenso seine Interpretationen von „Lemon Tree“ und „La Bamba“.

Die Single „If I Had a Hammer“ wurde weltweit vier Millionen Mal verkauft; der Titel wurde 1963 auch auf der Langspielplatte „Trini Lopez at PJ’s“ veröffentlicht – es wurde Lopez’ erfolgreichstes Album mit Platz zwei in den US-Top 200. Bis 1968 konnte sich Lopez mit insgesamt 13 Titeln in den US-amerikanischen Hitlisten platzieren. Auch die Charts in Großbritannien und Deutschland verzeichneten mehrere Trini-Lopez-Titel. Seine große Popularität in Deutschland veranlasste das deutsche Label Ariola, 1965 auch zwei deutschsprachige Singles herauszubringen, etwa den Song „Lebe wohl, Daisy Girl“. Lopez nahm Dutzende Alben auf, hatte Gigs in Las Vegas und ging weltweit auf Tour.

Zweite Karriere als Schauspieler

Zum Ende der 1960er Jahre begann er als Schauspieler eine neue Karriere. Nach ersten Rollen in TV-Serien verhalf ihm wiederum sein Sängerkollege und Schauspieler Frank Sinatra zum Einstieg in das Filmgeschäft. Gemeinsam mit Sinatra gab Lopez sein Filmdebüt in „Marriage on the Rocks“. Seine erste Hauptrolle erhielt er 1973 in dem Film „Antonio“. Er spielte auch in Robert Aldrichs Kriegsfilm „Das dreckige Dutzend“ (1967) mit.




Unsere Empfehlung für Sie