Illegales Autorennen im Kappelbergtunnel Fahrer hochmotorisierter Sportwagen gefährden Verkehr massiv

An dem Rennen soll unter anderem ein roter Ferrari beteiligt gewesen sein. (Symbolbild) Foto: imago images/U. J. Alexander/ via www.imago-images.de
An dem Rennen soll unter anderem ein roter Ferrari beteiligt gewesen sein. (Symbolbild) Foto: imago images/U. J. Alexander/ via www.imago-images.de

Die Fahrer zweier Ferrari, eines Mercedes und eines weiteren Autos haben sich am Karfreitag ein illegales Rennen im Kappelbergtunnel in Fellbach geliefert. Dabei wurden andere Verkehrsteilnehmer teils massiv gefährdet. Die Polizei sucht Zeugen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Fellbach - Vier Autofahrer haben sich im Kappelbergtunnel bei Fellbach (Rems-Murr-Kreis) am Karfreitag gegen 14.30 Uhr ein verbotenes Autorennen geliefert.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, bremsten die Fahrer zunächst den Verkehr in Richtung Waiblingen auf etwa 30 Kilometer pro Stunde herunter und rasten anschließend durch den Tunnel. Dabei überholten sie mehrere Fahrzeuge, teils auch über den Standstreifen.

Bei den Fahrzeugen soll es es sich um einen weißen und einen roten Ferrari, einen silbernen Mercedes und ein weiteres dunkles Fahrzeug gehandelt haben.

Zeugen, die durch die Fahrweise der Raser gefährdet wurden oder Angaben zu den Kennzeichen machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/57720 beim Polizeirevier Fellbach zu melden.




Unsere Empfehlung für Sie