Corona-Schutzimpfung Was passiert, wenn ich meinen Impftermin absage?

Was passiert mit dem abgesagten Termin? Foto: chase4concept / shutterstock.com
Was passiert mit dem abgesagten Termin? Foto: chase4concept / shutterstock.com

Wir erklären Ihnen, wie Sie Ihre Corona-Schutzimpfung absagen und was mit den freigewordenen Terminen passiert.

Digital Unit: Lukas Böhl (lbö)

Impftermin absagen

Wenn Sie Ihren Termin für die Corona-Schutzimpfung freiwillig absagen, wird dieser umgehend für die Buchung anderer Impfberechtigter auf der Warteliste frei. Sie müssen in diesem Fall einen neuen Impftermin vereinbaren. Dies gilt auch für den Folgetermin für die Zweitimpfung.

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) weist darauf hin, dass Ihr Vermittlungscode lediglich für eine weitere Buchung gültig bleibt. Dieser Termin kann nur in dem in der Absagebestätigung genannten Impfzentrum gebucht werden. Bei der Buchung eines neuen Termins können Sie die Frage nach der Anspruchsprüfung mit „Ja“ beantworten und den alten Code in das dafür vorgesehene Feld eintragen.

Sollten Sie den Impftermin daraufhin erneut absagen, verliert der Vermittlungscode seine Gültigkeit. In diesem Fall sollten Sie schnellstmöglich einen Ersatztermin per Telefon unter der 116 117 buchen.

Lesen Sie dazu auch: EU gibt wieder grünes Licht für Astrazeneca-Impfstoff

Bis wann kann ich den Impftermin absagen?

Die Impftermine können bis zum Zeitpunkt der Durchführung abgesagt werden. Die aufgrund Ihrer Absage freigewordenen Impftermine können dann von anderen Impfberechtigten auf der Warteliste gebucht werden. Wenn Sie den Termin jedoch unmittelbar vor der Impfung absagen oder einfach nicht erscheinen, kann dieser Termin selbstverständlich nicht umgehend neu besetzt werden. Sie nehmen also jemand anderem die Chance, sich impfen zu lassen. Führen Sie die Absage daher rechtzeitig durch, sodass ein Ersatztermin gebucht werden kann und das Zeitfenster nicht verschenkt wird.

Auch interessant: Fragen und Antworten rund um den Astrazeneca-Impfstoff

Wie sage ich den Impftermin ab?

Ihre Impftermine können Sie jederzeit unter www.impfterminservice.de einsehen und verwalten. Und so sagen Sie einen Termin ab:
 

  • Wählen Sie zunächst Ihr Bundesland und das entsprechende Impfzentrum aus.
  • Klicken Sie weiter auf „Zum Impfzentrum“.
  • Klicken Sie oben rechts auf „Buchung verwalten“.
  • Nun müssen Sie Ihren Vermittlungscode eingeben und erneut auf „Buchung verwalten“ klicken.
  • Falls Sie die Meldung „Code ist ungültig“ erhalten, ignorieren Sie diese und klicken Sie nochmal auf „Buchung verwalten“.
  • In der folgenden Übersicht können Sie Ihre Termine absagen.

Diese und weitere Anleitungen rund um die Buchung und Verwaltung der Corona-Schutzimpfung finden Sie auf der ITS-Serviceseite für die Impfzentren und Callcenter.

Lesen Sie jetzt weiter: Ist ein Impftermin ohne Impfpass möglich?

 

Unsere Empfehlung für Sie