In Böblingen Autofahrer flüchtet vor Polizei

Die Polizei konnte einen flüchtigen Ford-Fahrer stellen. Foto: dpa/Franziska Kraufmann
Die Polizei konnte einen flüchtigen Ford-Fahrer stellen. Foto: dpa/Franziska Kraufmann

Ein 36-jähriger Ford-Fahrer ist vor einer Polizeikontrolle geflohen, weil er vermutlich betrunken war. Die Polizei nahm die Verfolgung auf und konnte ihn bei Holzgerlingen stellen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Böblingen - Ein 36-jähriger Ford-Fahrer ist am Donnerstag gegen 19 Uhr vor der Polizei geflüchtet, weil er sich vermutlich betrunken hinters Steuer gesetzt hat.

Die Beamten des Polizeireviers Böblingen hatten im Bereich der sogenannten „Tierheimkreuzung“ in der Herrenberger Straße in Böblingen (Kreis Böblingen) eine Kontrollstelle eingerichtet. Laut Polizeibericht soll der 36-Jährige zunächst auf polizeiliche Weisung hin auf einen Parkplatz gefahren sein, wo er kontrolliert werden sollte. Er soll jedoch sofort gewendet haben und auf die Bundesstraße 464 in Richtung Holzgerlingen geflüchtet sein. Eine Streifenwagenbesatzung nahm mit hoher Geschwindigkeit die Verfolgung auf. Die Beamten entdeckten den Ford im Bereich der Anschlussstelle Holzgerlingen-Nord entdeckten wieder. Bei der Kontrolle musste der Fahrer einen Atemalkoholtest und sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen. Gegen den 36-Jährigen wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.




Unsere Empfehlung für Sie