Böblingen-Hulb Unfallfahrerin hat keinen Führerschein

Die Polizei ermittelt gegen eine 49-jährige Frau, die in Dagersheim einen Unfall verursacht hat. Sie hatte keine Fahrerlaubnis. Foto: dpa/Lino Mirgeler
Die Polizei ermittelt gegen eine 49-jährige Frau, die in Dagersheim einen Unfall verursacht hat. Sie hatte keine Fahrerlaubnis. Foto: dpa/Lino Mirgeler

Eine 49-Jährige baut beim Rückwärtsfahren einen Unfall. Die Frau war weder im Besitz eines Führerscheins noch dürfte sie aus medizinischer Sicht ein Auto steuern.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Böblingen - Am Mittwoch ist es gegen 12.50 Uhr zu einem Unfall in der Schickardstraße am Westrand der Hulb gekommen. Eine 49-Jährige fuhr laut Polizeibericht mit einem BMW die Straße entlang und bog in Richtung einer Grundstückseinfahrt ab. Nachdem der Dame auffiel, dass sie die falsche Einfahrt angesteuert hatte, fuhr sie rückwärts wieder aus und übersah dabei einen 41-jährigen Mercedes-Fahrer. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Sachschaden von etwa 3000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme wurde schließlich festgestellt, dass die 49-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Sie hatte wohl das Auto ihres Verlobten ohne dessen Wissen in Gebrauch genommen. Darüber hinaus dürfte sie, aufgrund körperlicher Einschränkungen, nicht im Stande sein, ein Auto sicher zu steuern. Es besteht außerdem der Verdacht, dass sie unter dem Einfluss diverser Medikamente stand, weshalb eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt wurde. Die Ermittlungen dauern an.




Unsere Empfehlung für Sie