In der Corona-Krise Deutsche Post steigert Umsatz und Gewinn

Von red/ dpa 

Es gibt auch Profiteure der Corona-Krise. Die Deutsche Post gehört dazu. Das Unternehmen konnte im zweiten Quartal Umsatz und Gewinn steigern.

Die Deutsche Post kann auf ein erfolgreiches Quartal zurückblicken – trotz Corona-Krise. Foto: dpa/Sebastian Kahnert
Die Deutsche Post kann auf ein erfolgreiches Quartal zurückblicken – trotz Corona-Krise. Foto: dpa/Sebastian Kahnert

Bonn - Die Deutsche Post hat in der Corona-Pandemie im zweiten Quartal bei Umsatz und Gewinn zugelegt. Besonders der Bereich E-Commerce habe sich zwischen April und Ende Juni stark entwickelt, teilte der Logistikkonzern am Mittwoch in Bonn mit.

Der Umsatz stieg demnach konzernweit um rund drei Prozent auf knapp 16 Milliarden Euro. Der auf die Aktionäre entfallende Gewinn lag bei 525 Millionen Euro nach 458 Millionen im Vorjahr. In beiden Fällen hatten Analysten weniger erwartet.

Eine neue Prognose und Eckdaten hatte der Konzern bereits im Juli veröffentlicht. Dabei hat der Konzern beim Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) die vorläufigen Zahlen leicht übertroffen. Der operative Gewinn stieg um fast 19 Prozent auf 912 Millionen Euro.

Unsere Empfehlung für Sie