In Nordrhein-Westfalen Mann fährt 40 Jahre lang ohne gültige Fahrerlaubnis

Von red/AFP 

Ein 60-Jähriger kommt am Montag in Bielefeld mit seinem Wagen in eine Verkehrskontrolle. Dabei fällt den Beamten auf, dass der Mann keine gültige Fahrerlaubnis hat – seit 40 Jahren!

Nach 40 Jahren ohne gültige Fahrerlaubnis ist für einen Mann aus NRW Schluss mit Autofahren. Foto: Phillip Weingand/STZN
Nach 40 Jahren ohne gültige Fahrerlaubnis ist für einen Mann aus NRW Schluss mit Autofahren. Foto: Phillip Weingand/STZN

Bielefeld - Ein heute 60-jähriger Mann aus dem nordrhein-westfälischen Kreis Herford ist 40 Jahre lang ohne gültige Fahrerlaubnis Auto gefahren - und hat in dieser Zeit nach eigenen Angaben niemals deswegen Probleme bekommen. Der Mann fiel am Montag bei einer Verkehrskontrolle in Bielefeld auf, wie die Ordnungshüter am Dienstag mitteilten.

Die Beamten fanden bei ihm zwar einen Führerschein - aber die Fahrerlaubnis war dem Mann bereits vor vier Jahrzehnten entzogen worden, er durfte also seither kein Auto mehr steuern. Laut Polizeibericht bedauerte der Mann im Gespräch mit den Polizisten, trotzdem durchgehend Auto gefahren zu sein. Er wolle dies nun unterlassen. Dennoch muss sich der 60-Jährige nun mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis auseinandersetzen.