In Stuttgart Unbekannte brechen mehrere Autos auf und erbeuten Wertgegenstände

Von red/ ala 

Gleich mehrere Fahrzeuge werden am Wochenende von unbekannten Tätern in Stuttgart-Mitte und im Westen aufgebrochen. Die Polizei sucht dringend Zeugen der Taten.

Die unbekannten Täter entwendeten unterschiedliche Wertgegenstände aus den aufgebrochenen Fahrzeugen (Symbolbild). Foto: imago/McPHOTO/Matthias Stolt
Die unbekannten Täter entwendeten unterschiedliche Wertgegenstände aus den aufgebrochenen Fahrzeugen (Symbolbild). Foto: imago/McPHOTO/Matthias Stolt

Stuttgart-Mitte/ -West - Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Samstag und Sonntag in Stuttgart bei einem Streifzug mehrere Autos aufgebrochen und Geldbeutel, Mobiltelefone sowie Gepäckstücke erbeutet. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

Wie die Polizei berichtet, gelangten die Täter an der Kronenstraße am Samstag zwischen 21 und 2.45 Uhr auf unbekannte Weise in einen Mercedes, der in einer Tiefgarage geparkt war und stahlen einen Geldbeutel sowie ein Mobiltelefon. An der Schloßstraße erbeuteten die Diebe in der gleichen Nacht zwischen 22 und 4 Uhr aus einem Opel, den sie ebenfalls auf unbekannte Weise öffneten, eine Reisetasche mit Kleidungsstücken und einer Halskette.

Diebestour geht am Sonntag weiter

In der Nacht zum Sonntag schlugen die Täter an der Silberburgstraße zwischen 23.20 Uhr und 10 Uhr die Seitenscheibe eines Mercedes ein und ließen einen Reisekoffer mitgehen. An der Schloßstraße öffneten die Unbekannten zwischen 22 und 10 Uhr auf nicht geklärte Weise einen Range Rover, durchwühlten das Fahrzeuginnere und stahlen einen Geldbeutel mit persönlichen Papieren sowie eine Sonnenbrille und eine Jacke.

Zeugen werden gebeten, sich wegen des Falles an der Silberburgstraße und des aufgebrochenen Opels an der Schloßstraße unter der Telefonnummer 0711/8990-3100 zu melden. Wegen des aufgebrochenen Mercedes an der Kronenstraße können Zeugen sich unter der Telefonnummer 0711/8990-3200 und wegen des aufgebrochenen Range Rovers unter Nummer 0711/8990-3300 an die Polizei wenden.




Unsere Empfehlung für Sie