Erfrischung Infused Water: 5 Gründe + 15 Rezepte

Von Matthias Kemter 

Der Trend der erfrischenden Geschmackswässer "Fruit Infused Water" kommt gut an und wird immer beliebter. Zu Recht, denn es gibt gute Gründe, warum Infused Water oder auch "Detox-Water" genannt, eine gute Alternative zu anderen Getränken ist. Wir verraten Ihnen 5 Gründe und 15 Rezepte für leckeres und gesundes Infused Water.

Einfach, lecker und gesund. 5 Gründe, warum Infused Water mehr als ein Detox-Trend ist und die 15 beliebtesten Rezepte. Foto: 5PH / Shutterstock.com
Einfach, lecker und gesund. 5 Gründe, warum Infused Water mehr als ein Detox-Trend ist und die 15 beliebtesten Rezepte. Foto: 5PH / Shutterstock.com

Inhalt:

Infused Water ist Wasser, das mit dem Geschmack von verschiedensten Früchten und Kräutern versetzt wird, indem diese direkt in das Wasser gegeben werden. So wird aus fadem Wasser eine geschmackvolle Sommererfrischung, die deutlich gesünder ist als Säfte oder Limonaden.

5 Gründe für Infused Water:

Das Trend-Getränk ist nicht umsonst über die letzten Jahre immer beliebter geworden. Diese 5 Gründe machen das Geschmackswasser aus Früchten zu einer echten Alternative für Säfte und Co.:

#01 - Infused Water ist gesund:

Der Hauptgrund, der für Fruit Infused Water spricht, ist, dass es so ziemlich die gesündeste Form der Flüssigkeitszufuhr ist. Laut DGE sollten Jugendliche und Erwachsene mindestens 1,5 Liter Wasser am Tag trinken. Durch den faden Geschmack von Wasser fällt das allerdings vielen schwer. Geschmackvolle Alternativen aus dem Handel haben aber meist viel Zucker und/oder künstliche Aromen. Mit Früchten und Kräutern versetztes Wasser ist ein ziemlich guter Kompromiss, der, je nach Rezept, sogar noch gesunde Vitamine und Mineralstoffe beinhaltet.

#02 - Infused Water ist einfach

Fruit Infused Water ist besonders schnell gemacht. Ein paar Scheiben Früchte und/oder Kräuter in das Leitungswasser geben, kurz umrühren und fertig! Wenn das mal nicht einfach ist.

#03 - Infused Water ist günstig

Die Grundrezepte aus Zitrone, Ingwer oder Gurke sind zum einen von den Zutaten selbst sehr günstig und zum anderen sind die benötigten Mengen sehr gering. Wenn das Sie Infused Water ein paar Stunden ziehen lassen, reichen oft wenige Scheiben für einen intensiven Geschmack. Das ist um ein Vielfaches günstiger als gekaufte Getränke. Auch die Zutaten können am Ende genascht und müssen nicht weggeschmissen werden.

#04 - Infused Water ist vielseitig

Dadurch, dass man sehr viele verschiedene Zutaten nahezu beliebig miteinander kombinieren kann, ist der Vielfalt und der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Zwar vertragen sich spezielle Geschmäcker, wie zum Beispiel Rosenblüten oder Lavendel, mit nur wenig anderen Zutaten, aber das ist eher die Ausnahme. Ausprobieren ist bei Infused Water gewünscht und wichtig. Das macht Spaß und bringt Abwechslung in den Trinkalltag.

#05 - Schick und appetitlich

Infused Water ist ein echter Hingucker, der Appetit macht. Wundern Sie sich also nicht, wenn so Ihren Kindern auch das eine oder andere Wasser schmeckt.

Die Wirkung von Infused Water:

Die verschiedenen Früchte und Kräuter in Infused Water enthalten zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien und geben diese an das Wasser ab. Da es bei Fruit Infused Water aber mehr um den Geschmack geht, halten sich die Nährstoffmengen im Wasser in Grenzen. Somit ist die offensichtlichste Wirkung, dass der tägliche Wasserbedarf gedeckt wird. Zudem helfen die Getränke beim Abnehmen, da Sie keine Kalorien enthalten, die Sättigung fördern und einige Zutaten den Stoffwechsel ankurbeln.

Lesen Sie auch:

15 Infused Water Rezepte:

Bestimmte Zutaten vertragen sich im Infused Water besser als andere. Für eine solide Basis beim Ausprobieren haben wir Ihnen hier die beliebtesten Rezepte aufgelistet. Diese können Sie nach Belieben anpassen und verfeinern. Aber vorab gibt es noch ein paar allgemeine Tipps zur Herstellung von Fruit Infused Water:

  • Vor der Verwendung der Zutaten sollten Sie diese waschen.
  • Die Schalen von Zitrusfrüchten enthalten ätherische Öle, die dem Wasser Bitterstoffe hinzufügen. Meistens erzeugen diese Aromen einen volleren Geschmack. Wenn Sie Ihr Infused Water aber süßer haben wollen, hilft es, wenn Sie die Schalen entfernen.
  • Je kleiner Sie die Zutaten schneiden, desto größer ist die Oberfläche und der Geschmack und die Nährstoffe können besser an das Wasser abgegeben werden. Viele kleine Stücke erschweren allerdings auch die Reinigung der Gefäße, deswegen schneidet man Früchte oft in große und eher dünne Scheiben. So haben die Früchte ebenfalls eine große Oberfläche und sind gleichzeitig handlich.
  • Beschränken Sie sich auf maximal 3 bis 4 Zutaten, damit Sie die einzelnen Geschmacksstoffe noch rausschmecken können.
  • Natürlich können Sie Ihrem Infused Water auch Eiswürfel vor dem Servieren hinzufügen.
  • Sprudelwasser sorgt für den nötigen Spritz und verkürzt ebenfallt die Ziehzeiten.# • Sie können das Infused Water auch ziehen lassen, um den Geschmack zu intensivieren. Vor allem trockene Kräuter, wie Zimtstangen oder Rosmarinzweige, entfalten Ihr Aroma oft erst nach mindestens 20 bis 30 Minuten (Besser aber mehrere Stunden oder über Nacht).

Rezept #01 - Infused Water mit nur einer Zutat

Besonders einfach sind Fruchtwässer mit nur einer Zutat. Geschmacklich eignen sich dazu vor allem Zitrusfrüchte, wie Zitrone, Limette oder Orange gut. Auf einen Liter Wasser reichen meist eine halbe Zitrone, Limette oder Orange für einen intensiven Geschmack

Ein beliebter Klassiker ist auch Ingwer- oder Gurkenwasser. Die beiden Zutaten harmonisieren wunderbar alleine mit dem Wasser, allerdings reichen meist wenige Scheiben für einen vollen Geschmack. Ingwerwasser kann schnell zu scharf, und Gurkenwasser schnell zu bitter werden. Schmecken Sie das Wasser am besten ab, bevor Sie weitere Scheiben hinzufügen.

Rezept #02: Gurke + Zitrone

Die Bitterstoffe der Gurke ergänzen sich gut mit der Säure von Zitrone oder Limette. Geben Sie auf einen Liter Wasser etwa eine halbe Zitrone und 2 bis 3 Gurkenscheiben.

Passende Variationen:

  • Gurken + Zitrone + Minze
  • Gurken + Zitrone + Erbeeren

Rezept #03: Zitrone + Blaubeere + Minze

Auch Blaubeeren und Minze eignen sich hervorragend für Fruit Infused Water. Geben Sie auf einen Liter Wasser etwa 10 Blaubeeren als Ganzes, 1/4 Zitrone in Scheiben geschnitten und 3 bis 4 Minzblätter in das Wasser.

Tipp: Für einen intensiveren Geschmack können Sie die Blaubeeren auch halbieren und die Minzblätter leicht zwischen den Handflächen rollen. So werden die Fasern angebrochen und die Blätter geben mehr Minzaroma an das Wasser ab.

Rezept #04: Wassermelone + Rosmarin

Auch bestimmte Kräuter können für Infused Water verwendet werden. Rosmarin ist eines davon, da es sich gut mit ein paar ausgewählten Früchten kombinieren lässt. Eine passende Kombination ist Wassermelone. Für einen Liter Wasser benötigen Sie 100 bis 200 Gramm Wassermelone entkernt und in Würfel geschnitten und einen Zweig Rosmarin. Geben Sie die Zutaten in das Wasser (den Rosmarinzweig ganz lassen) und rühren Sie einmal kurz um.

Tipp: Lassen Sie das Ganze etwas im Kühlschrank ziehen, bevor Sie es trinken, da der Rosmarin im Gegensatz zur Wassermelone nicht sofort sein Aroma an das Wasser abgibt.

Rezept #05: Apfel + Zimt

Nicht jedermanns Sache, aber dennoch bei einigen beliebt, ist die Kombination von Apfel und Zimt. Für einen Liter Wasser benötigen Sie einen Apfel und eine Zimtstange. Entkernen Sie den Apfel, schneiden Sie ihn in Scheiben und geben Sie diese mit der ganzen Zimtstange in einen Krug. Gießen Sie das Ganze mit kaltem Wasser auf und lassen Sie es anschließend 1 bis 3 Stunden im Kühlschrank ziehen.

Rezept #06: Gurken + Rosen

Eine ebenfalls ausgefallene Zutat sind Rosenblätter. Manche mögen es sehr und manche nicht. Ein passender Gegenspieler zu Rosenblättern sind Gurkenscheiben wegen der ebenfalls süßlich-bitteren Note. Nehmen Sie für einen Liter Wasser etwa 4 bis 5 Gurkenscheiben und 3 bis 4 Rosenblätter. Die Rosenblätter sollten allerdings unbehandelt sein.

Rezept #07: Mango + Ingwer

Auch Mangos können gut für Infused Water verwendet werden. In Kombination mit Ingwer erhalten Sie so einen leckeren Immun-Booster. Auf einen Liter Wasser benötigen Sie 1/4 Mango und 1 bis 2 Scheiben Ingwer. Geben Sie den Ingwer ungeschält in einen Krug. Schälen Sie die Mango und schneiden Sie diese in kurze Streifen, bevor Sie sie dem Wasser hinzufügen. Gießen Sie anschließend die Zutaten mit Wasser auf und lassen alles etwa 60 Minuten im Wasser ziehen.

Tipp: Da auch Gurkenscheiben gut mit Ingwer harmonieren, können Sie dem Infused Water ebenfalls 1 bis 2 Gurkenscheiben hinzugeben.

Rezept #08: Blaubeere + Rosmarin

Auch der Geschmack von Blaubeeren passt gut zu Rosmarin. Nehmen Sie auf einen Liter Wasser etwa 15 bis 20 Blaubeeren und einen Zweig Rosmarin. Geben Sie beide Zutaten im Ganzen in eine Karaffe und gießen Sie es mit kaltem Wasser auf. Je länger Sie das Wasser ziehen lassen, umso dominanter wird der Rosmaringeschmack.

Passende Variation: Blaubeeren + Rosmarin + Minze

Rezept #09: Erdbeeren + Limette + Minze

Erdbeeren lassen sich ebenfalls gut mit Zitrusfrüchten kombinieren. Eine passende Kombination ist in diesem Fall Limette und Minze. Für einen Liter Wasser halbieren Sie 5 Erdbeeren und schneiden eine halbe Limette in Scheiben. Geben Sie das Ganze mit 4 Minzblättern in einen Krug und gießen es mit kaltem Wasser auf.

Rezept #10: Blaubeere + Lavendel

Auch Lavendel eignet sich gut für Infused Water Rezepte. Passend zu Lavendel sind Blaubeeren. Die Zweige können dem Wasser als Ganzes hinzugegeben werden. Für einen Liter Wasser benötigen Sie einen Lavendelzweig und etwa 15 bis 20 Blaubeeren. Lassen Sie das Wasser anschließend mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen.

Passende Variationen:

  • Lavendel + Pfirsich
  • Lavendel + Zitrone (+ Minze)

Rezept #11: Wassermelone + Kiwi + Erdbeeren

Auch Kiwis können als Zutat für Infused Water Rezepte verwendet werden. Auf einen Liter Wasser kommen 100 bis 200 Gramm Wassermelone, eine kalbe Kiwi und 5 Erdbeeren. Entkernen Sie die Wassermelone, schneiden Sie sie in Würfel und geben Sie die Stücke ohne Schale anschließend in einen Krug. Schälen Sie ebenfalls die Kiwi und schneiden Sie diese in Scheiben und halbieren Sie die Erdbeeren. Wenn sich alle Zutaten im Krug befinden, können Sie diese mit kaltem Wasser aufgießen und fertig.

Passende Variation: Kiwi und Erdbeeren passen auch gut ohne weitere Zutaten zusammen. Wenn Sie die Wassermelone weglassen, geben Sie dem Wasser einfach 3 bis 5 zusätzliche Erdbeere hinzu.

Rezept #12: Himbeeren + Zitrone

Passend zu Zitrusfrüchten sind auch Himbeeren. Besonders Zitronen und Limetten harmonisieren gut mit den Himbeeraromen. Geben Sie auf einen Liter Wasser etwa 10 Himbeeren als Ganzes und eine halbe Zitrone oder Limette in Scheiben geschnitten hinzu. Gießen Sie die Zutaten anschließend mit kaltem Wasser auf und lassen Sie alles etwa 30 Minuten im Kühlschrank ziehen.

Rezept #13: Orangen + Blaubeeren

Auch Orangen eignen sich für Infused Water. Eine gängige Kombination ist Orange mit Blaubeeren. Für einen Liter Wasser benötigen Sie eine halbe Orange und 10 bis 15 Blaubeeren. Schneiden Sie die Orange in Scheiben und geben Sie diese mit den ganzen Blaubeeren in einen Krug. Füllen Sie diesen mit Wasser auf und lassen Sie anschließend alles für etwa eine Stunde im Kühlschrank ziehen.

Rezept #14: Grapefruit + Granatapfel + Minze

Der bittere Grapefruitgeschmack lässt sich gut mit Granatapfel kombinieren. Für einen Liter Infused Water benötigen Sie eine halbe Grapefruit, einen halben Granatapfel und 4 bis 5 Blätter Minze. Schneiden Sie die Grapefruit in Scheiben und lösen Sie die Kerne vom Granatapfel heraus. Geben Sie nun das Obst und die Minze in einen Krug und füllen diesen anschließend mit kaltem Wasser auf. Lassen Sie das Ganze nun für etwa eine Stunde im Kühlschrank ziehen.

Rezept #15: Sternfrucht + Honigmelone

Eine eher ungewöhnliche Kombination, die aber auch recht beliebt ist, ist Sternenfrucht und Honigmelone. Für einen Liter Wasser benötigen Sie 1 Sternenfrucht und 100 bis 200 Gramm Honigmelone. Schneiden sich die Sternfrucht in Scheiben und würfeln Sie die entkernte und geschälte Honigmelone. Füllen Sie die Zutaten anschließend mit kaltem Wasser auf und fertig. Guten Durst!

Lesen Sie hier weiter:

Unsere Empfehlung für Sie