Inhaberin mit Pistole bedroht Räuber erbeutet Nähutensilien

Von mbo 

Ein Mann hat am Dienstagmorgen versucht, eine Änderungsschneiderei in Ludwigsburg auszurauben. Statt Geld erbeutete der Täter aber nur einen Karton mit Nähsachen. Auch sein Fahrrad muss er auf der Flucht zurücklassen.

Die Polizei fahndete nach einem 45 bis 50 Jahre alten Mann, der die Inhaberin einer Schneiderei mit einer Waffe bedroht hat. Foto: picture alliance/dpa/Lino Mirgeler
Die Polizei fahndete nach einem 45 bis 50 Jahre alten Mann, der die Inhaberin einer Schneiderei mit einer Waffe bedroht hat. Foto: picture alliance/dpa/Lino Mirgeler

Ludwigsburg - Ein Mann hat am Dienstagmorgen in Ludwigsburg versucht, eine Änderungsschneiderei auszurauben – allerdings hatte er nur mäßigen Erfolg. Der Täter erbeutete statt Geld nur einen Karton mit Nähsachen. Wie die Polizei mitteilt, hatte der etwa 1,85 Meter große Mann gegen 9.10 Uhr das Geschäft in der Talstraße betreten. Mit gezückter Schusswaffe bedrohte er die 66-jährige Inhaberin und forderte Geld.

Als diese nicht reagierte, sprang der Täter hinter den Verkaufstresen, griff sich einen Karton aus einer Schublade und flüchtete auf einem Mountainbike. Ein 21-jähriger Mercedes-Fahrer, der die Situation beobachtet hatte, nahm umgehend die Verfolgung auf. Als der Räuber vom Gehweg auf die Straße fuhr, stieß er mit dem Auto zusammen. Der Radfahrer konnte sich aber abfangen und flüchtete weiter zu Fuß. Der 21-Jährige verlor ihn daraufhin aus den Augen.

So sieht der Täter aus

Der Täter ist zwischen 45 und 50 Jahre alt und etwa 1,85 Meter groß. Er hat blonde, kurze Haare. Bei der Tat war er mit einer schwarzen Jacke und einer dunklen Hose – eventuell eine Jeans – bekleidet. Außerdem trug er eine blaue Mund-Nase-Bedeckung. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Täter und insbesondere zu dem Mountainbike (Marke Cube, Typ Attention, Farbe silber) geben können, sich unter der Telefonnummer 0 800/11 00 225 zu melden.




Unsere Empfehlung für Sie